Wie nicht anders zu erwarten, gibt es auch diese Woche eine neue Nummer 1 in den Billboard Country Album Charts. Wie ebenfalls zu erwarten ist der glückliche Chris Stapleton mit seinem "From A Room: Volume 1" Album. Stolze 219.000 Verkäufe wurden von Nielsen Music in der ersten Woche gezählt, davon 202.000 reine Albumverkäufe. Damit landet "From A Room: Volume 1" auch auf Platz 2 der Billboard Top 200 Charts (alle Genres).

Wie stark die Verkäufe von Chris Stapletons "From A Room: Volume 1" sind, zeigt der Vergleich. Es sind die meisten Verkäufe eines Country-Albums seit Luke Bryans "Kill the Lights", das in der ersten Chartwoche (August 2015) 320.000 absetzte.

Aber nicht nur Platz 1 der Billboard Country Album Charts gehört Chris Stapleton, sondern auch Platz 2. Sein solo Debüt-Album "Traveller", das inzwischen kurz vor Doppel-Platin steht, verkaufte 24.000 Einheiten in der letzten Woche und das reichte für die Platzierung. Damit ist Chris Stapleton einer der wenigen Country-Künstler, den es gelang Platz 1 und Platz 2 der Billboard Country Album Charts inne zu haben. Zuletzt gelang das garth Brooks zum Jahreswechsel 2016/2017 mit seiner "The Ultimate Collection" und "Christmas Together" und davor Taylor Swift im Jahre 2009 "Fearless" und ihrem selbstbetitelten Debüt.

1
Letzte Wo.: --
Höchste Pos.: 1
Chris Stapleton - From A Room Volume 1
Neu
Aufsteiger
2
Letzte Wo.: 3
Höchste Pos.: 1
Chris Stapleton - Traveller
Traveller (Mercury Nashville)
Chris Stapleton
3
Letzte Wo.: 2
Höchste Pos.: 1
Keith Urban - Ripcord
Ripcord (Hit Red / Capitol Nashville)
Absteiger
Aufsteiger
4
Letzte Wo.: 5
Höchste Pos.: 2
Brett Young - Brett Young
Brett Young (BMLG)
Brett Young
Aufsteiger
5
Letzte Wo.: 6
Höchste Pos.: 1
Florida Georgia Line - Dig Your Roots
6
Letzte Wo.: 1
Höchste Pos.: 1
Willie Nelson - God's Problem Child
Absteiger
Neu
7
Letzte Wo.: --
Höchste Pos.: 7
Colt Ford - Love Hope Faith
Love Hope Faith (Average Joe's)
Absteiger
8
Letzte Wo.: 7
Höchste Pos.: 1
Sam Hunt - Montevallo
Montevallo (MCA Nashville)
Sam Hunt
9
Letzte Wo.: 10
Höchste Pos.: 1
Miranda Lambert - The Weight Of These Wings
Aufsteiger
Absteiger
10
Letzte Wo.: 8
Höchste Pos.: 2
Thomas Rhett - Tangled Up
Aufsteiger
11
Letzte Wo.: 21
Höchste Pos.: 1
Maren Morris - Hero
Hero (Columbia Nashville)
Absteiger
12
Letzte Wo.: 11
Höchste Pos.: 1
Jon Pardi - California Sunrise
California Sunrise (Capitol Nashville)
Jon Pardi
Unverändert
13
Letzte Wo.: 13
Höchste Pos.: 1
Brantley Gilbert - The Devil Dont Sleep Deluxe
Absteiger
14
Letzte Wo.: 12
Höchste Pos.: 1
Jason Aldean - They Dont Know
Unverändert
15
Letzte Wo.: 15
Höchste Pos.: 3
Zac Brown Band - Greatest Hits So Far
Greatest Hits So Far... (Southern Ground / Atlantic)
Zac Brown Band
Aufsteiger
16
Letzte Wo.: 20
Höchste Pos.: 1
Blake Shelton - If Im Honest
If I'm Honest (Warner Bros Nashville)
Blake Shelton
17
Letzte Wo.: 4
Höchste Pos.: 1
Brad Paisley - Love And War
Love and War (Arista Nashville)
Brad Paisley
Absteiger
Absteiger
18
Letzte Wo.: 16
Höchste Pos.: 1
Luke Bryan - Kill The Lights
Kill The Lights (Capitol Nashville)
Luke Bryan
Absteiger
19
Letzte Wo.: 17
Höchste Pos.: 1
Dierks Bentley - Black
Black (Capitol Nashville)
Dierks Bentley
Aufsteiger
20
Letzte Wo.: 30
Höchste Pos.: 2
Blake Shelton - Reloaded 20 Number 1 Hits
Reloaded: 20 #1 Hits (Warner Bros. Nashville)
Blake Shelton
Absteiger
21
Letzte Wo.: 18
Höchste Pos.: 4
Kelsea Ballerini - The First Time
Absteiger
22
Letzte Wo.: 9
Höchste Pos.: 1
Little Big Town - The Breaker
The Breaker (Capitol Nashville)
Little Big Town
Absteiger
23
Letzte Wo.: 19
Höchste Pos.: 1
Kane Brown - Kane Brown
Kane Brown (RCA Nashville)
Kane Brown
Absteiger
24
Letzte Wo.: 23
Höchste Pos.: 2
Eric Church - Mr Misunderstood
Absteiger
25
Letzte Wo.: 22
Höchste Pos.: 2
Cole Swindell - You Should Be Here
You Should Be Here (Warner Bros Nashville)
Cole Swindell

© 2017 Billboard/VNU Business Media Inc. und SoundScan Inc.