LenneBrothers Band - Boogie Woogie Queen - LenneBrothers Band sings the Best of The Lennerockers
Die LenneBrothers Band feiert mit ihrem Album "Boogie Woogie Queen" den traditionellen Rock 'n' Roll – mit einem Best-Of der The Lennerockers "It's Only Rock 'n' Roll - but I like it” sangen einst die Rolling Stones. Die Brüder Michael Ele Koch und sein jüngerer Bruder Stefan können dieses Motto jederzeit unterschreiben. Fett und mit Ausrufezeichen. Nicht umsonst prägten die beiden - als…
Ingrid Andress veröffentlicht Seeing Someone Else
Ingrid Andress ermöglicht mit "Seeing Someone Else" den zweiten Ausblick auf ihr mit Spannung erwartetes zweites Album Ingrid Andress co-produzierte "Seeing Someone Else" mit ihrem langjährigen Kollaborateur Sam Ellis und erweckte damit die genreübergreifende Power-Ballade zum Leben, die die Komplexität und die Konsequenzen hervorhebt, die mit dem eigenen Wachstum und der Entwicklung einhergehen.
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 21. Mai 2022
"Thought You Should Know" von Morgan Wallen steigt direkt auf Platz 1 in die Billboard Hot Country Songs Charts ein. Es ist für Morgan Wallen sein viertes Nr. 1-Debüt in diesen Charts. Der zusammen mit Nicolle Galyon und Miranda Lambert geschriebene Song verdrängt dabei Morgan Wallens "Wasted On You" auf Platz 2. Er ist somit der erste Künstler, der sich selbst von der Spitzenposition mit…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 21. Mai 2022
Nachdem "What You See Is What You Get" in den letzten beiden Wochen für Neueinsteiger Platz 2 der Billboard Country Album Charts räumen musste, meldet sich Luke Combs nun zurück. Platz 1 bleibt weiterhin Morgan Wallen vorbehalten.
Neuerscheinungen: Country Music CDs und DVDs
CountryMusicNews.de listet die CD- und DVD Neuerscheinungen der kommenden Wochen und Monate, in den USA und Deutschland, auf. Die Liste gibt einen chronologischen Überblick, wann welches Album erscheint und gibt im Regelfall eine direkte Bestellmöglichkeit zu Amazon.com oder Amazon.de sowie zu JPC. (Eine Vorbestellung bei digitalen Download-Anbietern ist oftmals so frühzeitig noch nicht möglich, daher verzichten wir an dieser Stelle auf ein Link, aber sobald…
The Bros. Landreth - Come Morning
"Come Morning" zeigt The Bros. Landreth von einer neuen musikalischen Seite Es ist für Joey und David Landreth, den beiden von The Bros. Landreth, mehr, als ein weiteres neues Album. Weit mehr. "Come Morning" ist: ein Neuanfang. Das jedenfalls behaupten die beiden aus dem kanadischen Winnipeg stammenden Musiker im Zoom-Interview mit CountryMusicNews.de "Wir haben bei diesem Album nur die Musik gemacht, auf die…
Lindsay Ell live in Deutschland
Lindsay Ell zurück in Deutschland auf Headliner Tournee Lindsay Ell ist eine echte Performerin, die authentisch ist und weiß, ihr Publikum mitzureißen. Nachdem sie 2019 im Rahmen der Introducing Nashville-Reihe beim Country to Country (C2C) Festival ihr Können zeigte, folgten anschließend weitere acht Auftritte auf der Arena-Tour mit Ben Zucker im November. 2020 stand sie auf der Mainstage beim C2C-Festival und begeisterte die Zuschauer mit…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 14. Mai 2022
Da scheinen sich zwei abzuwechseln: Vor drei Woche war Cody Johnson mit "'Til You Can't" auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts. Die Woche darauf stieg Morgan Wallen mit "Don't Think Jesus" von null auf 1 ein nur um in der letzten Woche von Cody Johnson und "'Til You Can't" wieder verdrängt zu werden. Diese Woche ist Morgan Wallen zurück auf Platz 1,…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 14. Mai 2022
Diese Woche können die Billboard Country Album Charts drei Neueinsteiger verzeichnen, aber keiner der County-Künstler kann Morgan Wallen mit seinem "Dangerous: The Double Album" gefährlich werden, das immer noch auf Platz 1 steht. Höchster Neueinsteiger ist Miranda Lambert.
Mickey Gilley ist tot
Country-Sänger und Schauspieler Mickey Gilley ist tot Bekannt für den Start der Urban Cowboy-Bewegung, Nr.1-Alben wie "Room Full of Roses" oder "City Lights" und mit Auftritten in "Ein Colt für alle Fälle" oder "Ein Duke kommt selten allein", Mickey Gilleys Karriere begeisterte und prägte die Country-Szene seit den 1970er-Jahren. Mit 86 Jahren verstarb der Künstler am Samstag, dem 7. Mai 2022.
Dolly Parton wird in die Rock 'n' Roll Hall of Fame aufgenommen
Dolly Parton wird 2022 in die Rock 'n' Roll Hall of Fame aufgenommen Am 4. Mai 2022 veröffentlichte die Rock 'n' Roll Hall of Fame ihre diesjährigen Neuaufnahmen. Neben Pat Benatar, Duran Duran, Eminem, Lionel Richie und einigen weiteren Künstlern darf sich auch Dolly Parton über die Aufnahme in die Hall of Fame freuen. Wobei es zwischen Parton und der Hall of Fame eine Vorgeschichte…
Kane Brown live in Deutschland
Kane Brown bringt "Drunk or Dreaming" Tournee nach Deutschland Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Country-Sänger und fünffache American Music Award-Gewinner Kane Brown kündigt heute seine bevorstehende internationale Tournee, die Drunk or Dreaming Tour, an. Browns Drunk or Dreaming International Tour beginnt am 17. September in Melbourne, Australien, bevor sie durch Australien, Neuseeland, Kanada, Großbritannien und Europa führt. Die Drunk or Dreaming Tournee wird in Deutschland…
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 7. Mai 2022
Der kurze Wachwechsel an der Spitze der letztwöchigen Billboard Hot Country Songs Charts ist schon wieder vorbei. Morgan Wallen stürzt mit "Don't Think Jesus" von Platz 1 auf Platz 7. Ob das der übliche Pendeleffekt ist oder aus dem Song schon die Luft raus ist, wird sich nächste Woche zeigen. Damit ist wieder Platz für Cody Johnsons "'Til You Can't", das sich zurückmeldet auf Platz…
Top 25 Billboard Country Album Charts vom 7. Mai 2022
Diese Woche gibt es einen Neueinsteiger in den Billboard County Album Charts: Jason Aldean landet mit "Georgia" auf Platz 2. Von dem Album gingen in der ersten Chartwoche 26.000 kumulierte Alben über den Tresen, davon 13.000 in klassischen Albumverkäufen. Hinzu kommen die Verkäufe auf Vinyl. Die Schallplatte umfasst alle Lieder des Vorgänger Albums "Macon" sowie des aktuellen Albums "Georgia". 1.200 Vinyls wurden in der ersten…
Laine Hardy stellt sich den Behörden
Der American Idol-Gewinner Laine Hardy soll eine Ex-Freundin abgehört haben Skurrile Vorwürfe stehen rund um den American Idol-Gewinner Laine Hardy im Raum. Am Freitag, den 29. April 2022, wurde er in Baton Rouge, Louisiana, ins Gefängnis überführt. Der Vorwurf: Abhören von Kommunikation. Hardy soll ein Abhörgerät im Schlafsaal einer Ex-Freundin an der Louisiana State University (LSU) versteckt haben.
Naomi Judd ist tot
Einen Tag vor der Country Hall of Fame-Aufnahme stirbt Naomi Judd Nur einen Tag vor ihrer Aufnahme in die Country Music Hall of Fame wurde bekannt, dass Naomi Judd im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Im Country-Duo mit Tochter Wynonna Judd feierten Naomi in den 1980er-Jahren große Erfolge.
Willie Nelson - A Beautiful Time
Am 29. April feiert Willie Nelson seinen 89. Geburtstag - standesgemäß mit dem Erscheinen eines Albums - "A Beautiful Time" Dass Willie Nelson ein Phänomen ist, wurde oft genug thematisiert. Und er tut auch alles dafür, dass das Gemunkel nicht verstummt. Beispielsweise veröffentlicht das am 29. April 2022 seinen 89. Geburtstag feiernde Country-Urgestein Alben am Fließband. Je oller umso doller könnte man sagen.…
Miranda Lambert - Palomino
Mit "Palomino" schlägt Miranda Lambert wieder rockigere Töne an Kurzer Rückblick: Für "The Marfa Tapes" haben sich Miranda Lambert und ihre zwei Songschreiber-Kollegen Jack Ingram und Jon Randall in das texanische Kaff namens Marfa zurückgezogen um sich - weitab vom Glam der Music City USA - auf den Kern der Country Music zu konzentrieren: auf das Storytelling, auf das Einfache, das Essenzielle. Verdienter…
Neue Single und neues Album von Luke Combs
Luke Combs' neues Studio-Album "Growin' Up" erscheint im Juni 2022 Der Country-Sänger und aktueller CMA Entertainer des Jahres Luke Combs wird am 24. Juni 2022 sein mit Hochspannung erwartetes neues Album "Growin' Up" veröffentlichen. Im Vorfeld der Veröffentlichung erschien der neue Song "Tomorrow Me", der gemeinsam von Combs, Dean Dillon und Ray Fulcher geschrieben wurde.
Top 25 Billboard Hot Country Songs Charts vom 30. April 2022
Bam! Morgan Wallen meldet sich schlagkräftig zurück. Seine neue Single "Don't Think Jesus" steigt neu auf Platz 1 der Billboard Hot Country Song Charts ein. Er ist damit der erste Country-Solo-Künstler, der es geschafft hat mit drei Titeln von null auf eins einzusteigen. Wallens "Wasted On You" stieg im Januar 2021 auf Platz 1 ein und den Hattrick machte "7 Summers" im August 2020 voll.

Erinnerungen an einen Road Trip ins Opryland

Das Opryland wurde 1972 in Nashville eröffnet.

So könnte es passiert sein: Während eines Meetings in der National Life and Accident Company in Nashville, Tennessee, steht ein Vortragender neben einem Story-Board. Er zeigt auf jedes einzelne Bild und erzählt den um den Tisch versammelten Führungskräften von seiner Vision eines neuen, auf das Thema Musik ausgerichteten Vergnügungsparks. Das Vorhaben wird den Namen “Opryland” tragen, eine Homage an die beliebte Country-Show des Rundfunksenders der Versicherungsgesellschaft WSM (“We Shield Millions [Wir schützen Millionen]” - der Leitspruch von National Life).

Mit welchen Verkaufsmethoden auch immer, die Idee für das Opryland ließ sich verkaufen, und Tausende Menschen aus Chattanooga waren froh darüber. 1972 wurde das Opryland eröffnet, als das “Home of American Music” - die Heimat der amerikanischen Musik. Eingebettet zwischen dem Cumberland-Fluss und dem Briley Parkway, mischte das Opryland Live-Musik mit den Attraktionen eines modernen Vergnügungsparks.

ähnlich wie bei anderen Themenparks war das Opryland in Sektoren aufgeteilt. Die Karte “Sie befinden sich hier” wies den Besuchern den Weg zum Hill Country mit seiner Appalachen-Musik oder zum Sektor New Orleans mit Jazz. Man konnte mit dem Flume Zoom, in den Oldtimern Tin Lizzies und im Sky Ride fahren.

Am 28. Mai 1972 porträtierte die Chattanooga News-Free Press den neuen Park. Unter der überschrift ”Tennessee Woods are Alive with Music [Die Wälder von Tennessee beben vor Musik" In Anlehnung an "The Hills are Alive with Music" aus dem Film "Sound of Music"] wurden im Artikel die heute unglaublich niedrig scheinenden Preise von $5,25 für Erwachsene bzw. $3,50 für Kinder angeführt. Die Stars von der Music Row und von Opry traten oft im Park auf. Als die Journalisten von News-Free Press das Opryland besuchten, war gerade Johnny Cash mit seinem 26 Monate alten Sohn, John Carter Cash, auf der Bühne.

Meine Frau war im Opryland im ersten Jahr. Sie erinnert sich an Nashville-Größen wie Roy Acuff, Brother Oswald und Porter Wagoner. Kostümierte Musikinstrumente spazierten herum, mit Namen wie Johnny Guitar, Barney Bass (ein echter Bass auf zwei Beinen) und Jose Mandolin. Das Thema der Musikinstrumente wurde in den Souvenirläden fortgesetzt, wo auch verschiedene Hackbretter verkauft wurden.

Am 16. März geschah das scheinbar Undenkbare: Die Grand Ole Opry wurde aus dem Ryman Auditorium an einen neuen Standort im Opryland verlegt. Präsident Richard Nixon und seine Frau kamen zu dem historischen Ereignis nach Nashville. Archie Campbell meinte, es wäre an der Zeit, dass die Opry umsiedelte, denn er hätte bereits Probleme gehabt, einen Parkplatz in der Nähe des Ryman zu finden.

1975 besuchte ich das Opryland zum ersten Mal. In diesem Jahr bekam der Park die neue Achterbahn mit einem doppelten Loop in Korkenzieherform. Es war schon spannend, der Bahn in den Loops zuzuschauen, noch mehr natürlich, es selbst zu erleben. Wir waren dort wohl in den Sommerferien, denn ich erinnere mich daran, Schulter an Schulter in einer Menschenmenge zu stehen.

1977 wurde das aufwändige Opryland Hotel eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war das Opryland bereits eine wichtige Touristenattraktion. Sein führender Repräsentant war Roy Acuff, der in einem Haus am Gelände des Opryland lebte. Zuhörer des Grand Ole Opry hörten oft, wie Roy Acuff die Leute aufforderte, doch das Opryland zu besuchen. Außerhalb der Saison zählte er die Tage, bis der Park wieder geöffnet würde.

So wie "Six Flags" in Georgia bot das Opryland einigen jungen Musikern aus Chattanooga eine Sommeranstellung. Im späten Winter waren für sie Anzeigen mit “Helfer gesucht” ein gewohnter Anblick, dann nämlich, als das Vorspielen für die kommende Saison begann. Eine der am längsten laufenden Shows war “I Hear America Singing”, bei der das Publikum durch die sich im Laufe der Jahre verändernden Musik-Stile geführt wurde.

1983 besuchten meine Frau und ich das Opryland, weil wir im Park in erster Linie ein Openair-Konzert von Chuck Berry sehen wollten. An diesem Tag bezahlten wir mit unserer Eintrittskarte für einen Tag im Wasser. Alles begann mit einer Fahrt im Grizzly River Rampage, wo wir die unvorteilhaften Sitze bekamen, auf denen die Passagiere wirklich mit Wasser vollgetränkt werden. Khakifarbene Hosen eigenen sich am besten, um damit anzugeben.

Danach quatschten wir mit unseren Sportschuhen durch den Park, als mitten am Weg zum Konzert eines der Sommergewitter von Nashville niederging. Wir waren von oben bis unten klatschnass, als wir im Opry House Platz nahmen und Chuck Berry “Johnny B. Goode” und weitere Hits in dem nunmehr im Gebäude stattfindenden Konzert spielte. Die Klimaanlage war so aufgedreht, dass ich glaubte beobachten zu können, wie sich Eiszapfen an uns bildeten.

Der nächste Besuch im Opryland war viel besser. 1994 fuhren wir ins Opryland, und zwar im Zuge eines Homecoming-Festivals von Saturn-Fahrern, die sich in der Saturn-Fabrik in Spring Hill (Tennessee) trafen. Der Banjo-spielende Komiker Mike Snider unterbrach seine Show kurz, um zu unserem kleinen Sohn, der aus seinem Kinderwagen geklettert war und auf die Bühne zurannte, zu sagen: “Yonder he goes! [Dort geht er!]”. Am nächsten Tag hatten uns die Regengüsse von Tennessee wieder eingeholt, als eine Reihe schwerer Gewitter den Ort des Homecoming in Spring Hill heimsuchte und das Abendkonzert von Winonna abgesagt werden musste.

Bei unseren Besuch 1994 fiel uns auf, dass das Opryland nicht mehr so überfüllt war, wie wir es aus den Jahren zuvor in Erinnerung hatten. Nicht viel später las man in Chattanooga vom Niedergang des Themenparks. Der letzte Betriebstag war nach der Weihnachtssaison am 31. Dezember 1997. Die Liegenschaft wurde zum Einkaufszentrum Opry Mills umgestaltet und viele der früheren Opryland-Attraktionen wurden an andere Vergnügungsparks verkauft.


Anmelden