Blake Shelton - Cheers It's Christmas

CD Cover: Blake Shelton - Cheers It's Christmas
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Leider nicht verfügbar
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Userwertung

Der Oktober 2012 dürfte bei Blake Shelton definitiv zu den spannendsten Monaten des Jahres gehören. So sticht der Sänger in wenigen Tagen auf einem Kreuzfahrtschiff bei seinem ersten eigenen Cruise zusammen mit vielen treuen Fans in See. Schon vorher war Shelton im Studio aktiv und hat nun als Ergebnis der Arbeiten sein erstes Weihnachtalbum in die Läden stellen lassen.

Wie es sich gehört, hat Shelton zum Fest der Feste auch einige (begabte) Freunde eingeladen. So teilt sich der Künstler den Auftakt zur CD "Cheers, It's Christmas" natürlich mit seiner Gattin Miranda Lambert. "Jingle Bell Rock" ist nicht die erste Zusammenarbeit des Paars - das hört man dem stimmlich sehr harmonischen Endergebnis an. Die Aufnahmen wurden überwiegend in den Capitol Studios mit Unterstützung eines Orchesters getätigt.

Insgesamt 14 Nummern sind auf Sheltons ersten Beitrag zur Weihnachtszeit zu finden - vier davon sind Originale - also keine schon seit vielen Jahrzehnten bekannte Titel. Die erste neuere Nummer stammt von Rob Byus, Jenee Fleenor und Trent Willmon. "Oklahoma Chrismas" ist der Titel des sehr traditionell gestalteten Country-Songs, bei dem der Songwriter und TV-Star von seiner guten Bekannten Reba McEntire allerdings fast an die Wand gesungen wird. Trotzdem ein perfekter Song für dieses Duo, da beide bekanntlich ihre Wurzeln in dem Bundesstaat im zentralen Süden der USA haben. 

Nicht ganz so groß fallen die gesanglichen Unterschiede bei der Neuauflage von "There's A New Kid in Town" aus. Diese orchestral unterlegte Ballade spielte Shelton mit Kelly Clarkson ein, durch deren Stimme die Nummer in der zweiten Hälfte erst richtig schön und schmalzig wird - also genau das richtige zum Weihnachtsfest. 

An drei Songs hat Shelton selbst mitgeschrieben. "Santa's Got A Choo Choo Train", macht dabei seinem Namen alle Ehre und entpuppt sich als eine Up-tempo Country-Nummer mit einer extra großen Dosis an Fiddle-Klängen. Damit nicht genug, denn sogar mit seiner Mutter hat der 36-jährige eine Nummer geschrieben. Und weil ja Weihnachten ist... genau, da darf Dorothy Shackleford bei "Time For Me to Come Home" auch mitsingen. Rührend.

Prominente Unterstützung gibt es auf dem Album noch bei "Blue Christmas". Die Pistol Annies mit Miranda Lambert und Co. geben der Nummer mit ihren Stimmen den nötigen Drive. Auch bei "Silver Bells" gibt es noch einen Gastauftritt - die Sängerin Xenia, die Shelton für die TV-Show "The Voice" gecoacht hatte. Ein Wiederhören gibt es zudem mit Sheltons-No.1 Hit "Home", den er zusammen mit Michael Bublé aufgenommen hat, der den Balladen-Hit schon 2004 mit Alan Chang und Amy Foster-Gillies geschrieben hatte. 

Fazit: Harmonie pur - Blake Shelton hat sein erstes Weihnachtsalbum zu einem Projekt mit vielen prominenten Beteiligten werden lassen. Das sorgt für Abwechslung und Freude auch schon vor dem Auspacken der Geschenke.

Label: Warner Bros. Nashville (in Deutschland nicht veröffentlicht) VÖ: 2. Oktober 2012

  • Titelliste

01 Jingle Bell Rock (mit Miranda Lambert) 08 Winter Wonderland
02 White Christmas 09 The Christmas Song
03 Oklahoma Christmas (mit Reba McEntire) 10 Blue Christmas (mit The Pistol Annies)
04 Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow! 11 I'll Be Home For Christmas
05 There's A New Kid In Town (mit Kelly Clarkson) 12 Silver Bells (mit Xenia)
06 Santa's Got A Choo Choo Train 13 Time For Me To Come Home (mit Dorothy Shackleford)
07 Home (mit Michael Bublé) 14 The Very Best Time Of Year (mit Trypta-Phunk)

vgw
Anmelden