Loretta Lynn - Wouldn't It be Great

CD Cover: Loretta Lynn - Wouldn't It be Great

Loretta Lynn will es mit Wouldn't It Be Great noch einmal wissen.

Loretta Lynn kann wirklich zu den letzten noch lebenden Ikonen der Country Music gezählt werden. Dabei hat die mittlerweile 86-Jährige in ihrem Leben schon einige musikalische Höhen und Tiefen mitgemacht. Der Star der 60er und 70er Jahre fiel Ende der 1980er in ein tiefes musikalisches Loch. Ihre Musik kam beim Publikum einfach nicht mehr an. Sie galt als ein weiteres Opfer der sterbenden Country Music. Doch diese Zeiten sind lange vorbei und einem Phönix aus der Asche gleich, erlebte Lynns klassische Country Music in den 2000ern wieder eine Renaissance. Ihr zuletzt erschienenes Studio-Album "Full Circle" schaffte es sogar auf Platz vier der Billboard Country Album Charts. Klar, dass bei diesem Erfolg ein Nachfolger kommen musste.

Weiterlesen ...

Maggie Rose - Change The Whole Thing

CD Cover: Maggie Rose - Change The Whole Thing

Maggie Rose veröffentlicht mit "Change the Whole Thing" ihre Zweite LP

Ganze fünf Jahre hat es gedauert, bis Maggie Rose mit "Change the Whole Thing" ihren zweiten Longplayer veröffentlichte. So viel Zeit lassen sich eigentlich immer nur die großen Stars. Als Newcomer muss man, gerade bei seinem zweiten Album, liefern. Vielleicht war dieses Thema auch der Grund für den Label-Wechsel 2015. Was auch immer der Grund war, jetzt ist also endlich Maggie Roses zweites Album erschienen. Und dafür hat sich die Sängerin nicht lumpen lassen. Orchestrale Begleitung und Chöre gehören hier bei jedem Lied dazu. Das macht Eindruck. Kann das Album da auch musikalisch mithalten?

Weiterlesen ...

Willie Nelson - My Way

CD Cover: Willie Nelson - My Way

Willie Nelson zollt mit "My Way" Frank Sinatra Tribut.

Willie Nelson ist selbst schon lange eine Legende. Mit 85 Jahren hat er 67 Studioalben veröffentlicht, in mehr als 40 Filmen mitgespielt, unzählige Preise gewonnen, Bücher geschrieben und mit der Outlaw-Bewegung eine eigene Szene quasi im Alleingang gegründet. Und dass dieser Mann noch lange nicht ans Aufhören denkt, zeigt die unglaubliche Energie, die noch immer in ihm steckt. Mit "My Way" veröffentlicht der gebürtige Texaner sogar sein zweites Album dieses Jahr.

Weiterlesen ...

Carrie Underwood - Cry Pretty

CD Cover: Carrie Underwood - Cry Pretty

"Cry Pretty" ist das erste Album von Carrie Underwood bei Capitol Nashville.

Wer nicht glaubt, dass Carrie Underwood derzeit eine der einflussreichsten Pop-Ikonen Amerikas ist, war in diesem Jahr wohl nicht beim CMA Fest in Nashville. Kurz davor veröffentlichte die Blondine mit der außergewöhnlich guten Stimme ihre neue Single "Cry Pretty", die auch den Titeltrack des neuen Albums darstellt. Das war nicht alles, denn die Gewinnerin der 2005er Ausgabe der Casting-Show "American Idol" kreierte mit dem Cover-Foto und dem Look im dazugehörigen Musikvideo einen neuen Stil bei ihren Fans. Beim größten Country-Festival der Welt gipfelte die Carrie-Mania damit, dass sich zahllose Mädchen an einem extra dafür errichteten Stand ebenfalls ähnlich aussehende Tränen ins Gesicht malen ließen und dementsprechend uniformiert den Auftritt der Sängerin im Stadion verfolgten.

Weiterlesen ...

Wright Brothers - Songs Recorded for the Overboard Soundtrack

CD Cover: Wright Brothers - Songs Recorded for the Overboard Soundtrack

Wright Brothers laden zur Zeitreise ein: "Songs recorded for the Overboard Soundtrack".

Der Anti-Kriegsfilm "Full Metal Jacket", der erste Teil der Action-Reihe "Lethal Weapon" oder aber die Komödie "Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser": 1997 war definitiv ein gutes Filmjahr. Nicht nur das, denn die Musik hinterließ oftmals ebenso einen nachhaltigen Eindruck. Der Titeltrack von "Full Metal Jacket (I Wanna Be Your Drill Instructor)" hielt sich wochenlang in den Charts und beim Soundtrack für Lethal Weapon hatte unter anderem Eric Clapton seine Finger mit im Spiel. Die musikalische Mitwirkung an der frechen Komödie Overboard um die zickige Millionärsfrau Joanna Stayton (Goldie Hawn) und den proletenhaften Tischler Dean Proffitt (Kurt Russell) verhalf auch den Wright Brothers - zumindest kurzfristig - zu einem gewissen Ruhm. Jetzt gibt es mit "Songs recorded for the Overboard Soundtrack" die 15 Titel aus der Ära.

Weiterlesen ...

Per Gessle - Small Town Talk

CD Cover: Per Gessle - Small Town Talk

Roxette-Star Per Gessle hat sein neues Album "Small Town Talk" in Nashville aufgenommen.

1986 gründeten Per Gessle und Marie Fredriksson das Pop-Duo Roxette. Drei Jahre später eroberten die Schweden mit ihrem zweiten Album die Popwelt, landeten in den Folgejahren etliche Hits rund um den Globus und avancierten zu einer der erfolgreichsten Popbands der 1980er und 1990er Jahre. Bei der Tournee zum 30-jährigen Bandjubiläum kam dann das Ende: Sängerin Marie Fredriksson folgte den Ratschlägen ihrer Ärzte und beendete aus gesundheitlichen Gründen ihre Bühnenkarriere. Per Gessle, der immer ein wenig im Schatten der charismatischen Sängerin gestanden hatte, stand plötzlich alleine da - offen für neue Erfahrungen und Klänge. In Nashville entstand "Small Town Talk", an dem der 59-jährige gut anderthalb Jahre gearbeitet hat.

Weiterlesen ...

Ruston Kelly - Dying Star

CD Cover: Ruston Kelly - Dying Star

"Dying Star" von Ruston Kelly liegt zwischen düster und melancholisch.

Ruston Kelly feiert mit "Dying Star" direkt zwei Premieren. Zum einen ist das neue Album die erste internationale Auskopplung, zum anderen arbeitete er auf seinem neuen Album zum ersten Mal mit Vater Tim Kelly und Ehefrau Kacey Musgraves zusammen. Geballte Familienpower sozusagen. Ehefrau Kacey ist übrigens auch Country-Sängerin und hat bereits Anfang des Jahres ihr neues Album "Golden Hour" veröffentlicht. Sie wird ihrem Mann sicherlich mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.

Weiterlesen ...

The Devil Makes Three - Chains Are Broken

CD Cover: The Devil Makes Three - Chains Are Broken

Mit "Chains Are Broken" könnten The Devil Makes Three wieder an der Spitze der Charts landen.

Der letzte Erfolg der dreiköpfigen Band The Devil Makes Three liegt noch gar nicht so lange zurück. 2016 konnten die Musiker Platz eins der US-Bluegrass-Charts mit ihrem Cover-Album "Redemption & Ruin" belegen. Auch das 2013 erschienene Album "I'm A Stranger Here" war kaum weniger erfolgreich. Insgesamt konnten The Devil Makes Three ihre letzten fünf Alben in die Top Ten der Billboard Blugrass Charts bringen. Und das zurecht! Ihre Mischung aus Bluegrass, Americana, Folk und Rockabilly trifft den Nerv und sprüht vor Energie. Das trifft auch auf das neue Album "Chains Are Broken" zu. Der nächste Erfolg dürfte also schon ins Haus stehen.

Weiterlesen ...

Cole Swindell - All of It

CD Cover: Cole Swindell - All of It

Auf dem dritten Studio-Album von Cole Swindell, "All of It", ist die Vorab-Single "Break Up in the End".

Wenn man die Anzahl an Veröffentlichungen als Maßstab für Kreativität misst, würde Cole Swindell in dieser Auswertung weit vorne landen. Seit 2014 sind neben zwei Studio-Alben schon vier EPs erschienen. Nun schickt der 35-jährige Sänger seine dritte CD "All of it" ins Rennen um hohe Chart-Platzierungen.

Weiterlesen ...

Shooter Jennings - Shooter

CD Cover: Shooter Jennings - Shooter

In "Shooter" lotet Shooter Jennings die Grenzen zwischen den Genres aus.

Wenige Musiker besitzen wohl so viel Humor wie Shooter Jennings. Der 39-Jährige, der aussieht wie eine Mischung aus dem Dude aus "The Big Lebowski" und Dave Grohl von den Foo Fighters, hat nicht nur eine Menge Augenzwinkern in seinem neusten Album "Shooter" verpackt, er geht den Gypsy-Redneck-Spaß sogar noch einen ganzen Schritt weiter und präsentiert auf seiner Homepage eine Variety Show, die den ganzen mittleren Westen der USA auf den Arm nimmt. Zusätzlich präsentiert Jennings bei jeder Episode einen Song seines neuen Albums. Sehr nett. Vier Teile gibt es mittlerweile. Potenzielle Käufer können sich vorher so einen sehr genauen Einblick ins neue Album holen. So viel sei hier aber verraten: Die besten Songs wurden bisher nicht veröffentlicht.

Weiterlesen ...