Johnny Cash - Johnny Cash Children's Album

CD Cover Johnny Cash Childrens Album
amazon
jpc
Downloaden bei iTunes
Downloaden bei Muscload
Redaktionswertung Bewertung: 3,5 Sterne = gut
Userwertung

Johnny Cash und Kinder? The Man in Black, konnte der denn mit den ganz Kleinen? Oder gab der "ultimative Nashville-Outlaw", wie er gerne bezeichnet wurde und wird, gar den grummeligen, Furcht einflößenden Darth Vader der Countrymusic - den Kinderschreck schlechthin. Antwort: von wegen! In John R.Cashs breiter Brust schlug neben dem dunklen und grimmigen, auch ein naives, fröhliches und lebensfrohes Kinderherz. Wer nicht glauben will soll hören: The Johnny Cash Children's Album.

In den Liner-Notes der 1975 als Vinyl-LP erschienenen und jetzt mit vier Bonus-Tracks ausstaffierten CD-Neuauflage zeichnet Cashs Sohn John Carter ein neues, unerwartetes Bild der Country-Legende. Er schreibt: "My father loved children. This was the father I knew, a fun loving, easy going, loughing man ... who was as big a kid as I have ever been." Für seinen Sohn, dem auf der CD das Duett mit June Carter "I Got A Boy And His Name Is John" gewidmet ist, steht fest: Johnny Cash liebte deshalb Kinder so sehr, weil er tief in seinem Herzen selbst ein Kind geblieben ist.

Tatsächlich ist man geneigt, John Carter Cash sofort zu glauben - hört man sich die 15 Titel der CD durch. Gerade so, als ob Johnny Cash in seiner Karriere nie etwas anderes war, als eine amerikanische Ausgabe von Rolf Zuckowski, singt sich die dunkle Legende durch ein sonniges Kinder-Repertoire. Mit soviel Spaß und kindlicher Begeisterung, dass es eine echte Freude ist. Egal, ob Cash Kinderzimmer-Hits von aus der Feder von J. Moss ("Nasty Dan", "One And One Makes Two"), C. Foley ("Old Sheep"), H.C. Work/B. Reed ("Grandfather's Clock") oder - was für den Rest der CD gilt - eigenes Material anstimmt: Der Mann macht Laune. Damit hätte er locker auch bei Sesame Straße oder bei der Sendung mit der Maus auftreten können.

Einen tieferen Einblick in die Kinderseele von Johnny Cash gestatten natürlich die elf selbst geschriebenen Titel. Darunter finden sich neben der vorher erwähnten Ode an den kleinen Sohnemann putzige Lieder wie "Tiger Whitehead", "Dinosaur Song", "Call Of The Wild" oder das zauberhafte, 1972 in Hendersonville aufgenommene "Little Magic Glasses". Lieder mit verspielten, harmlosen Melodien und einem Sänger, der so sanft und sensibel klingt, als ob er Kreide gegessen und Öl getrunken hätte. Wie prächtig sich die überlebensgroße Countrylegende in die Phantasie der ganz Kleinen hineinversetzen konnte, belegen vor allem die zwei letzten Songs: Das A-B-C-Lehrstück "Ah Bos Cee Dah" und die gesungene Klein-Jungen-Frage "Why Is A Fire Engine Red".

Wo Johnny Cash drauf steht, ist natürlich immer hochwertige Musik drin. Das Children's Album bildet da keine Ausnahme. Gemeinsam mit seiner exzellenten Begleitband der frühen 70er Jahre - darunter Carl Perkins und Bob Wootton an der Gitarre, Bill Pursell am Piano und Drummer W.S. "Fluke" Holland - bietet das von Johnny Cash, Charlie Bragg und Larry Butler produzierte Album ein ausgewachsenes Hörvergnügen. Johnny Cash-Fans werden an der CD also kaum vorbei kommen - schließlich zeigt sie eine neue, bislang nur wenig bekannte Facette der Country-Ikone.

Fazit: The Man in Black gibt nicht den Darth Vader - sondern eher die amerikanische Ausgabe von Rolf Zuckowski. Ein echter Hörspaß für Alt und Jung.

Label: Columbia Nashville (Sony) VÖ: 25. August 2006

  • Titelliste

  • Links

01 Nasty Dan 09 There's A Bear In The Woods
02 One And One Makes Two 10 Little Green Fountain
03 I Got A Boy And His Name Is John 11 Old Shep
04 Little Magic Glasses 12 (The) Timber Man
05 Miss Tara 13 Grandfather's Clock
06 Juan Charasquado 14 Ah Bos Cee Dah
07 Dinosaur Song 15 Why Is A Fire Engine Red?
08 Tiger Whitehead


Johnny Cash Biografie (Künstlerporträt)
Johnny Cash - Johnny Cash Live at Folsom Prison (Legacy Edition) (CD-Besprechung)
Johnny Cash - American Recordings V: A Hundred Highways (CD-Besprechung)
Johnny Cash - At Osteraker Prison (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Colour Collection (CD-Besprechung)
Johnny Cash - The Very Best of Johnny Cash (Box Set) (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Personal File (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Ring of Fire: The Legend of Johnny Cash (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Ring of Fire: The Legend of Johnny Cash, Volume 2 (CD-Besprechung)
Johnny Cash - The Great Lost Performance (CD-Besprechung)
Johnny Cash - The Best of the Johnny Cash TV Show (CD-Besprechung)
Johnny Cash - The Gospel Music of Johnny Cash (CD-Besprechung)
Johnny Cash - The Legend (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Live at St. Quentin (Legacy Edition) (CD-Besprechung)
Johnny Cash - Ultimate Gospel (CD-Besprechung)
Highwaymen - The Road Goes on Forever (10th Anniversary Edition)(CD-Besprechung)
Johnny Cash - Live in Denmark (DVD-Besprechung)
Johnny Cash - Live In Ireland (DVD-Besprechung)
Johnny Cash - The Best of Johnny Cash TV Show (DVD-Besprechung)
Johnny Cash - The Gospel Music of Johnny Cash (DVD-Besprechung)
Highwaymen - Live (DVD-Besprechung)
Walk The Line (Film-Besprechung)

Johnny Cash - The Unauthorized Biography (Dokumentation-Besprechung)
Steve Turner - Ein Mann namens Cash (Buch-Besprechung)
Warum Hollywood Johnny Cash liebt- und nicht Merle Haggard (Reportage)
John Carter Cash - Bitter Harvest (CD-Besprechung)

Anmelden