Lionel Richie - Tuskegee

CD Cover: Lionel Richie - Tuskegee

Das Duett-Album Tuskegee ist das erste Country-Album von Lionel Richie

Im Soul- und Funk-Pionier Lionel Richie pochte schon immer das Herz eines Country-Sängers. Mit "Tuskegee" verschafft sich diese künstlerische Facette des amerikanischen Superstars allerdings erstmals CD-füllend Gehör: "Tuskegee" - 14 Neuaufnahmen seiner größten Hits. In Duett-Version mit dem Who-is-Who der Country-Szene. Resultat: eines der besten Mainstream-Country-Alben der jüngeren Vergangenheit. Wer hätte das gedacht...

Das Konzept von "Tuskegee" ist eigentlich simpel: Man nehme Songklassiker aus eigener Feder, wie "Lady", "Hello", "Stuck On You" oder "Easy", stricke darum ein Country-Arrangement und lade sich dazu Nashville-Größen aus verschiedenen Epochen als Duett-Partner ins Studio. Fertig. Hit-Kurs ist vorprogrammiert. Trotzdem überrascht das Ergebnis der 14 neu aufgenommenen Titel - durch die hohe Qualität, durch die homogene Aura. Und, das ist das Auffälligste, die Songs gewinnen in dieser neuen Bearbeitung häufig deutlich an musikalischer Durchschlagskraft.

Auf "Tuskegee" geben sich die Country-Künstler die Klinke in die Hand

Dafür verantwortlich ist natürlich vor allem Lionel Richie. Er ist einfach ein begnadeter, seelenvoller Sänger und Songschreiber. Mit der Erfahrung seiner nunmehr 62 Lebensjahre kann der stilübergreifende Crooner allerdings in manchen Track jetzt noch mehr Gewicht und Erfahrung legen. "My Love", das er mit Kenny Chesney zu neuem Leben erweckt, ist dafür ein gutes Beispiel. Man kauft ihm die durchaus bewegenden Zeilen heute eher ab. Vielleicht liegt das daran, dass er als Interpret tatsächlich noch zugelegt hat? Vielleicht aber rückt das country-lastige, luftigere Soundkonzept die Lyrics mehr in den Vordergrund? Egal, das Ergebnis ist nicht selten zwingend und betörend.

Vor allem der Einstieg in die nach seiner Heimatstadt in Alabama benannte CD glückt perfekt: "You Are" (mit Blake Shelton), "Say You, Say Me" (mit Rasmus Seebach), das wundervolle "Stuck On You" (mit Darius Rucker), das ohnehin schon immer im Country verankerte "Deep River Woman" (mit Little Big Town) und das erwähnte "My Love" bilden eine prächtig schimmernde Song-Perlenkette.
Erst das zu laute "Dancing On The Ceiling" - mit Rascal Flatts und der zu bemüht loslegenden Schweizerin Stefanie Heinzmann - lassen die Magie etwas verflüchtigen. "Hello", mit der wie immer gnadenlos auf die Tube drückenden Jennifer Nettles, ist ebenfalls eine Enttäuschung.

Besser machen es Jill Johnson ("Sail On") und natürlich Country-Diva Shania Twain, die sich der flotte Lionel für die Mutter aller Herz-Schmerz-Balladen vors Mikro holte: "Endless Love". Klar trieft hier genau wie in der frühen Version von Kenny & Dolly das Schmalz literweise so aus den Lautsprechern - aber genau dafür hat Lionel Richie den Song auch geschrieben.

Das letzte CD-Drittel ist einer illustren Herren-Riege und gut abgehangenen Richie- beziehungsweise alten Commodores-Songs vorbehalten. Bei "Just For You" präsentiert er Billy Currington, anschließend ein Trio echter Country-Ikonen: "Lady" schmachtet er gemeinsam mit Graubart-Charmeur Kenny Rogers (traurig-schön und kitschig!), bei "Easy" lässt er es mit Willie Nelson lässig angehen (zwei coole Hunde!) und "All Night Long" ist - natürlich - für Party-Hengst Nummer eins, Jimmy Buffett, reserviert (rüstig, rüstig, die zwei älteren Herren!).

Als Draufgabe für den deutschen Markt setzt "Angel" mit Cassandra Steen den Schlusspunkt. Das ist dann nur noch Pop- und irgendwie überflüssig.

Fazit: Country vom Soul-Schmusekater- und das funktioniert auf "Tuskegee" prächtig. Kein Wunder, der Mann hat einfach zeitlos schöne Songs im Köcher- und dazu eine 1a-Allstar-Riege. 

Label: Mercury Nashville (Universal) VÖ: 27. April 2012
CD
01 You Are (mit Blake Shelton)
02 Say You, Say Me (mit Rasmus Seebach)
03 Stuck On You (mit Darius Rucker)
04 Deep River Woman (mit Little Big Town)
05 My Love (mit Kenny Chesney)
06 Dancing On The Ceiling (mit Rascal Flatts & Stefanie Heinzmann)
07 Hello (mit Jennifer Nettles)
08 Sail On (mit Jill Johnson)
09 Endless Love (mit Shania Twain)
10 Just For You (mit Billy Currington)
11 Lady (mit Kenny Rodgers)
12 Easy (mit Willie Nelson)
13 All Night Long (mit Jimmy Buffett)
14 Angel (mit Cassandra Steen) (Bonustrack)
DVD
01 You Are (mit Blake Shelton)
02 Say You, Say Me (mit Jason Aldean)
03 Stuck On You (mit Darius Rucker)
04 Deep River Woman (mit Little Big Town)
05 My Love (mit Kenny Chesney)
06 Dancing On The Ceiling (mit Rascal Flatts)
07 Hello (mit Jennifer Nettles)
08 Sail On (mit Tim McGraw)
09 Endless Love
10 Just For You (mit Billy Currington)
11 Lady (mit Kenny Rodgers)
12 Easy (mit Willie Nelson)
13 All Night Long (mit Jimmy Buffett)
Anmelden