Brad Paisley - Hits Alive

CD Cover: Brad Paisley - Hits Alive
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
CD bei iTunes herunterladen
CD bei Musicload herunterladen
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Userwertung

Lang genug hat es gedauert, aber jetzt endlich ist es soweit: ein Live-Album von Brad Paisley! Streng genommen handelt es sich bei der Doppel-CD "Hits Alive" um eine Kombination aus einer "Greatest Hits"-Scheibe und eben - dem viel interessanten Teil - einer Live-CD des gitarrespielenden Countrystars. Denn so schön seine Hits in den Studio-Versionen sind - die Songs hat doch bereits jeder Fan im Regal stehen haben, oder?

Anderseits bietet die Aneinanderreihung aus den Erfolgsnummern, die Paisley seit seinem Debüt-Album 1999 auf den Markt gebracht hat, Neulingen (gibt es so was?) eine überaus gute Möglichkeit, den smarten Cowboyhutträger kennen zu lernen. Paisley gönnt sich bei der Song-Auswahl der Studio-Erfolge sogar den Luxus, von seinen bislang 17 Charttoppern aus der Countryhitliste gerade einmal 13 auf der ersten CD zu verewigen. Zwei weitere finden die Hörer dann unter den Live-Songs.

Die schnelleren und coolen Songs wie "Mud On The Tires", "Ticks", "The World", "Celebrity" oder "Online" geben bei der Studio-CD den Ton und das Tempo an. Doch natürlich kommen die ruhigeren Nummern nicht zu kurz. "He Didn't Have To Be", "Whiskey Lullaby" mit Alison Krauss sind ebenso dabei wie das schön traurige "When I Get Where I'm Going" (mit stimmlicher Unterstützung von Dolly Parton). Einen neuen Song gibt es nicht - die aktuelle US-Single "Anything Like Me" stammt noch vom 2009er Album "American Saturday Night". Immerhin aber gibt es einen raren Piano-Mix von "Then", durch den die schöne Liebesballade noch intensiver ausfällt.

Die Live-Aufnahmen stammen von der H20 World Tour, die den Sänger in diesem Sommer für zwei Konzerte sogar nach London lockte - eine Reise, die leider nicht viele US-Stars auf sich nehmen (siehe auch dazugehörigen CMN-Eventbericht).

Schade an der CD ist, dass nur zehn Songs ("Online" ist lediglich ein Outro) darauf gepresst sind; bringt Paisley doch auf der Bühne jede Menge Spaß herüber. Doch nicht nur der Mann aus West Virginia sprudelt hier vor Energie und Spielfreude aus den Boxen; so ist der junge Fiddle-Player Justin Williamson hier noch deutlicher zu hören als bei den Studio-Aufnahmen.

Insgesamt bringt die ganze Band einen satten Live-Sound rüber, der beim Countryfreund keine Wünsche offen lassen dürfte. Zwar fehlen das spaßige "The Pants" und "Catch All The Fish" von der letzten CD, aber mit "Water", "Then" (mit extra langem Gitarren-Solo) und "American Saturday Night" sind immerhin die drei ersten Singles des Albums mit dabei.

Dazu gesellt sich mit "I'm Gonna Miss Her" Paisleys erster No.1 Hit, zu den doch sehr eng verbundenen Themenbereichen 'Angeln' und 'Frauen' und die Trinkerhymne "Alcohol". Ebenfalls dabei sind die wunderbare Liebesbekundung "She's Everything" (mit neuer Einleitung) und das sprudelnd-rockige Instrumental "Time Warp". Mitten in "Letter To Me" denkt Paisley dann an seine Schulzeit zurück - die - mit dem Blick auf mehrere tausend Fans vor seinen Augen sicher doch nicht "die beste Zeit seines Lebens" gewesen ist. Was er übrigens schon als Schüler nicht glauben wollte...

Produziert hat die Live-Stücke Frank Rogers, der auch bei den bisherigen acht Paisley-Werken die Hände an den Reglern hatte.

Fazit: Wenn statt der ersten CD eine Live-DVD dabei gewesen wäre, könnten sich die Fans über eine komplette Live-Bedienung freuen. So ist das Package besonders für neue Anhänger spannend, die noch keine Paisley-Alben im Regal haben. Echte Fans werden natürlich trotzdem wegen der Live-Aufnahmen kaufen.

Label: Arista Nashville (Sony) VÖ: 12. November 2010

  • Titelliste CD 1

  • Titelliste CD 2

  • Links


01 Mud On The Tires 08 Then (Piano Mix)
02 Ticks 09 I'm Still A Guy
03 Anything Like Me 10 He Didn't Have to Be
04 The World 11 Alcohol
05 Little Moments 12 Whiskey Lullaby (Featuring Alison Krauss)
06 When I Get Where I'm Going (Featuring Dolly Parton) 13 We Danced
07 Celebrity 14 Online

01 Water (Live) 07 Time Warp (Live)
02 American Saturday Night (Live) 08 Letter To Me (Live)
03 Waitin' On A Woman (Live) 09 Then (Live)
04 I'm Gonna Miss Her (Live) 10 Alcohol (Live)
05 Mud On The Tires (Live) 11 Online (Reprise)
06 She's Everything (Live)

vgw
Anmelden
Weitere Musik von und mit Brad Paisley
Michael Feinstein - Gershwin Country
CD Besprechungen
Gershwin-Experte Michael Feinstein packt auf "Gershwin Country" zeitlose Gershwin-Klassiker in ein Country- und Bluegrass-Outfit "Gershwin Country"? So mancher...
Countrymusic in Hollywood
Kolumnen & Reportagen
Wussten Sie, dass das bis heute meistverkaufte Soundtrack-Album seinen Erfolg einem Countrysong verdankt? Die Filmmusik zur Leibwächter-Schnulze “Bodyguard" von 1992 mit Whitney Houston und Kevin...
Barry Gibb - Greenfields: The Gibb Brothers' Songbook, Volume 1
CD Besprechungen
Sir Barry Gibb zieht sich die Cowboy-Boots über: Auf "Greenfields - The Gibb Brothers' Songbook" interpretiert er gemeinsam mit dem Who-is-Who von Nashville die...
Various Artists - Country Songs of Faith (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Der Glaube ist in der amerikanischen Country-Szene tief verwurzelt. Zahlreiche Musiker ziehen ihre Inspiration aus der Religion und den Taten Jesu Christi. Nicht...
Various Artists - NOW That's What I Call The ACM Awards 50 Years (Doppel-CD)
CD Besprechungen
Was für ein Jubiläum: Zum mittlerweile 50. Mal verleiht die Academy of Country Music, am 19. April 2015, ihre heiß begehrten Awards. Grund genug, den runden...
Willie Nelson - To All The Girls...
CD Besprechungen
  Willie Nelson und die Frauen... Vier Mal war die Country-Ikone bereits verheiratet, sieben Kinder hat der gebürtige Texaner in die Welt gesetzt....
Dolly Parton - Better Day
CD Besprechungen
Nach dem Dolly Parton mit ihrem letzten Album "Backwoods Barbie" den von vielen Seiten...
This is Country Music - CMA Music Festival 2011 in Nashville
Veranstaltungsberichte
5.000 Besucher folgten im Frühling 1972 der Einladung zur ersten Fan Fair in Nashville. Als Top-Acts zeigten damals Lynn Anderson, Marty Robbins, Loretta Lynn, Ernest Tubb oder Dolly Parton ihr...
Brad Paisley - This is Country Music
CD Besprechungen
Viele Musikfreunde, die normalerweise mit Country nichts am Hut haben, finden ihn trotzdem...
Die Nominierten für die 52. jährlichen Grammy Awards
Aktuelle Nachrichten
Über Nacht gab die Recording Academy die Nominierten für die 52. jährlichen Grammy Awards bekannt.Die amerikanische Soul-Diva Beyoncé geht als große Favoritin ins Rennen. Die 28-jährige Sängerin holte...