Original Soundtrack - Crazy Heart

CD Cover: OST Crazy Heart

Der "Crazy Heart"-Soundtrack enthält den Song The Weary Kind, der mit einem Oscar, einem Golden Globe und einem Grammy ausgezeichnet wurde

"Crazy Heart", das rührende wie witzige Porträt des abgehalfterten Country-Stars Bad Blake (Jeff Bridges), erlangte in Windeseile ungeheure Popularität. Vom kleinen Low-Budget-Drama zum heißen Oscar-Anwärter - daran hat der Soundtrack großen Anteil. Das Filmthema "The Weary Kind" von T Bone Burnett und Newcomer Ryan Bingham will nach dem Golden Globe nun den wichtigsten Filmpreis der Welt als bester Originalfilmsong des Jahres holen. T Bone Burnett ist auch als Produzent des erstklassigen Soundtracks verantwortlich - gemeinsam mit Stephen Bruton, dem texanischen Gitarristen, Songwriter und Kris Kristoffersons langjährigem Weggefährten, der im Mai 2009 an Krebs starb.

Es gibt viele Country-Klassiker auf dem "Crazy Heart"-Soundtrack, die Blakes Leben aus der Jukebox oder dem Autoradio kommentieren, und von T Bone Burnett ausgezeichnet kompiliert wurden. Eine Talent, das ihm für "O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi Odysee" und "Walk the Line" bereits einen Grammy einbrachte. Doch die Nummern, unter anderem von Buck Owens ("Hello Trouble"), Waylon Jennings ("Are You Sure Hank Done It This Way"), Townes Van Zandt ("I I Needed You") und Burnetts Ex-Frau Sam Phillips ("Reflecting Light"), sind hier gar nicht entscheidend. Die Originalsongs, die Burnett mit Bruton und Ryan Bingham geschrieben hat, machen den Reiz des Albums aus. Denn die zeugen von so viel Authentizität, dass sie auch ohne den Film mühelos bestehen können.

Das kommt nicht von ungefähr. Bruton hat selbst sein halbes Leben in Tourbussen verbracht und kannte die Höhen und Tiefen des Showbusiness. Und Bingham, der mit seiner Band The Dead Horses auch im Film als Blakes Backing-Band auftritt, ist mehr "On the Road" als irgendwo sonst Zuhause. Klasse, wie er die oscarnominierte Ballade "The Weary Kind" mit rauher Steve-Earle-Stimme zur Akustischen singt, brüchig und abgeklärt. Von dem gerade mal 29-Jährigen wird man noch viel hören.

Jeff Bridges singt auf dem Crazy Heart Soundtrack

Die eigentliche musikalische Überraschung aber ist Jeff Bridges! Der Hollywoodveteran nöhlt sich so souverän durch die verschiedensten Stilrichtungen des Country, als hätte er sein Leben lang nichts anderes gemacht. Er sollte dringend mal ein eigenes Album aufnehmen. Besonders die Ballade "Brand New Angel", die Bridges zusammen mit T Bone Burnett an der Gitarre und The Dead Horses eingespielt hat, überzeugt. Und der toll arrangierte Lovesong "Hold On You" verursacht auch ohne die dazugehörigen Filmbilder Gänsehaut. Mit dem Honky-Tonk-Song "Somebody Else" bringt Bridges das Dilemma der Hauptfigur glaubwürdig auf den Punkt: "I Used to Be Somebody, But Now I Am Somebody Else". Bad Blakes ganze Fallhöhe in einer einzigen hinreißenden Textzeile. Das meistgespielte Stück im Film, "I Don’t Know", ist auf dem Soundtrack gleich zweimal enthalten (von Bridges und von Bingham), ebenso der Country-Rocker "Fallin’ & Flyin’" (einmal als Live-Duett mit Colin Farrell, der im Film Blakes einstigen Günstling spielt und auch gesanglich überzeugt).

Neben der regulären CD erscheint zusätzlich eine DeLuxe-Edition mit aufwändigem Booklet und sieben weiteren Songs, darunter "Color of the Blues" von George Jones und Lucinda Williams' "Joy", aber keinen weiteren Originalkompositionen. Kuriosität am Rande: Bei der kommenden Oscarverleihung wird Songwriter Ryan Bingham auf einen fiktiven Namensvetter treffen: Die Hauptfigur in "Up In The Air", gespielt vom oscarnominierten George Clooney, heißt: Ryan Bingham.

Fazit: Viele Country-Klassiker, aber vor allem die von Jeff Bridges gesungenen Originalsongs machen den "Crazy Heart"-Soundtrack zu einem großen Vergnügen.

Label: Fox Music / New West (Soulfood Music) VÖ: 12. Februar 2010
01 Hold On Now / Jeff Bridges
02 Hello Trouble / Buck Owens
03 My Baby's Gone / The Louvin Brothers
04 Somebody Else / Stephen Bruton Instrumental
05 Somebody Else / Jeff Bridges
06 I Don't Know / Ryan Bingham
07 Fallin & Flyin' / Tom Canning
08 I Don't Know / Jeff Bridges
09 Searching (For Someone Like You) / Kitty Wells
10 I Don't Know / Jeff Bridges
11 Once A Gambler / Lightnin' Hopkins
12 Are You Sure Hank Done It This Way / Waylon Jennings
13 I Let The Freight Train Carry Me On / The Delmore Brothers
14 Color Of The Blues / George Jones
15 Joy / Lucinda Williams
16 Fallin' & Flyin' / Colin Farrell
17 Gone, Gone, Gone / Colin Farrell
18 If I Needed You / Townes Van Zandt
19 Reflecting Light / Sam Phillips
20 Mal Hombre / Lydia Mendoza
21 Live Forever / Robert Duvall
22 Brand New Angel
23 The Weary Kind (Theme From Crazy Heart) / Ryan Bingham
Anmelden