Ronnie Milsap - Then Sings My Soul: 24 Favorite Hymns & Gospel Songs

CD Cover Ronnie Milsap - Then Sings My Soul: 24 Favorite Hymns & Gospel Songs
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Bei iTunes downloaden
Leider nicht verfügbar
Redaktionswertung Bewertung: 3 Sterne = OK
Userwertung

40 Nummer-Eins-Hits, sieben Grammy Awards und über 25 Millionen verkaufte Platten - Ronnie Milsap gehört ohne Frage zu den einflussreichsten Country- und Crossover-Musikern der Welt. Nun, nach etwa 45 Jahren im Musikgeschäft, wagt sich der 64-Jährige an ein neues Genre: Mit "Then Sings My Soul" veröffentlicht er sein erstes Gospel-Album - und zwar gleich eine Doppel-CD.

Diese Platte dürfte Milsap besonders am Herzen gelegen haben - im positiven wie im negativen Sinne. Schmerzvolle wie angenehme Kindheitserinnerungen inspirierten den blinden Sänger und Pianisten zu einem religiösen Projekt. Milsap wuchs in großer Armut in einer streng religiösen Familie auf und kennt wohl die meisten aufgenommenen Songs schon aus den Baptisten-Gottesdiensten in seiner Heimat Robbinsville, North Carolina. Dass der Ausnahme-Musiker sich seinen Glauben an Gott trotz seiner schlimmen Erfahrungen bewahren konnte, grenzt an ein Wunder, hielt doch seine Mutter die Blindheit des kleinen Ronnie für eine Strafe Gottes. Im Alter von einem Jahr wurde er zu den Großeltern abgeschoben und erfuhr auch in der Schulzeit viel Leid durch disziplinarische Erziehungsmaßnahmen. Doch Milsap suchte - und fand - Zuflucht in der Musik.

Seiner Liebe zum Gospel widmete er nun sein aktuelles Album. Auf zwei CDs präsentiert Milsap eine Sammlung von 24 Gospel Standards und einiger weltlicher Hits mit spirituellem Touch (wie Curtis Mayfields "People Get Ready" und Ben E. Kings "Stand By Me"). Die Arrangements übernahm zum Großteil Carol Tornquist. Produziert wurde das ehrgeizige Projekt erneut von Milsap in Zusammenarbeit mit dem Grammy-Gewinner Rob Galbraith. Der vielfach ausgezeichnete Musiker präsentiert hier Neuaufnahmen alter Klassiker, die auch nach Jahren nicht an Aktualität und Schönheit verloren haben. Ein ebenso geschmackvolles wie ehrfürchtiges Album, dessen Songs sich allerdings nicht immer stark genug voneinander abheben und dessen Instrumentierung sich nicht in den Vordergrund drängt.

Dass Milsap eine Vorliebe für feierliche Balladen hat, wird schon gleich zu Beginn der ersten CD mit den getragenen Songs "I'll Fly Away" von Albert E. Brumley und dem Stuart-K.-Hine-Song "How Great Thou Art" deutlich. Und auch auf dem Rest der beiden Alben sind die leisen Nummern stark in der Überzahl. Bei Songs wie dem pathetischen "World of Wonder", dem pompösen "Peace in the Valley" oder dem theatralischen "Have Thine Own Way" wähnt man sich in einem Schnulzenfilm der 50er Jahre - oder im Sonntagsgottesdienst. Wer sich für die zweite Platte eine etwas flottere Zusammenstellung wünscht, wird enttäuscht sein. Auch hier trägt Milsap mit dem pianolastigen "Precious Memories", dem wehmütigen "Rock of Ages" und dem sanften Schlaflied "Softly and Tenderly" ziemlich dick auf. "Holy, Holy, Holy" wiederum klingt ganz wie ein Weihnachtslied. Einer gewissen Rührigkeit entbehren diese Songs trotz gelegentlicher Ausflüge in den Kitsch dennoch nicht - und dass Milsap auch bescheidenere und durch und durch zauberhafte Balladen zustande bringt, beweist er mit dem energischen "Farther Along", dem melancholischen "In the Garden", dem bittersüßen "People Get Rady" und dem ergreifenden "The Old Rugged Cross".

Einzelne Midtempo-Songs lockern die beschauliche Album-Atmosphäre etwas auf. Das mitreißende "Soon and Very Soon" mit seiner eingängigen Melodie kommt deutlich fetziger daher und auch die Schunkelnummer "Just a Closer Walk With Thee" klingt energisch. Der kraftvolle Gospelsong "Jesus Was All I Had", das optimistische "What a Difference You´ve Made in My Life" - einer ergreifenden Liebeserklärung an Gott - und das gefühlvolle "It Is No Secret" heben das Durchschnittstempo ebenfalls etwas - wenn auch nur einen Tick - an. Richtig rasant dagegen wird es mit Songs wie der fröhlichen Tanznummer "Up to Zion" und dem rhythmischen "Swing Down Chariot". Bekannte Klassiker wie die Hymne "Amazing Grace", der R&B Hit "Stand By Me" (Ben E. King, Jerry Leiber, Mike Stoller) und das getragene "What a Friend We Have in Jesus" sind selbst nach dem hundertsten Hörgang noch schön. Da kann man nur sagen: Amen.

Fazit: Ein Doppelalbum voller feierlicher Kirchen- und Gospelsongs, das nicht nur den Gläubigen unter den Milsap-Fans gefallen wird.

Label:Starsong (in Deutschland nicht veröffentlicht) VÖ: 10. März 2009

  • Titelliste - Disc 1

  • Titelliste - Disc 2

  • Links


01 I'll Fly Away 07 Up to Zion
02 How Great Thou Art 08 World of Wonder
03 Soon And Very Soon 09 In The Garden
04 Farther Along 10 Justa Closer Walk with Thee
05 Amazing Grace 11 Peace in The Valley
06 Stand By Me 12 Have Thine Own Way

01 Swing Down Chariot 07 Whata Difference You've Made in My Life
02 Precious Memories 08 Jesus Was All I Had
03 Rock of Ages 09 It Is No Secret
04 People Get Ready 10 The Old Rugged Cross
05 Softly and Tenderly 11 Holy, Holy, Holy
06 Whata Friend We Have in Jesus 12 The Lord's Prayer

Anmelden