Jessica Simpson - Do you Know

CD-Cover Jessica Simpson - Do You Know
amazon
jpc
Downloaden bei iTunes
Downloaden bei Muscload
Redaktionswertung Bewertung: 3,5 Sterne = gut
Userwertung
Gerade mal 28 Jahre alt, kann die blonde Bombe Jessica Simpson schon auf eine erstaunliche Karriere zurückblicken. Darunter: Etliche Pop-Hits wie "I Wanna Love You Forever" aus dem Jahre 1999, ein Engagement bei einer MTV-Reality-Show und einige Kinofilme (u.a. "Ein Duke kommt selten allein"). "Do You Know", ihr neues Album, ist sogar schon ihr siebtes Album. Nicht schlecht, Frau Specht...

Nachdem sich ihre letzten Alben nur mäßig verkauften, versucht sich die 1980 in Abilene, Texas, geborene Schönheit jetzt als Countrysängerin. Und: macht dabei eine mehr als ordentliche Figur. Mit dem Opener "Come On Over", gleichzeitig auch die erste Single-Auskopplung, gelingt ihr sogar eine echte Überraschung. Immerhin liegt der CD ein kleiner Folder über ihre eigene Parfüm-Serie ("Fancy") bei. Man war also vorgewarnt - und auf freilich duften, aber auch sehr glamourösen Country-Pop gefasst. Mit Tom-Petty-Akustikgitarren, einem strammen Beat und würzigen Pedal-Steel-Gitarren macht sie aber klar, dass sie genau das ist, was sie in den hübschen Booklet-Fotos klarzumachen versucht - der langmähnige Kumpel vom Lande. Das Mädel zum Pferdestehlen. Die natürliche Beauty. Doch auch stimmlich kann die viel beschäftigte Künstlerin punkten. Mit country-gefärbtem Timbre und gehöriger Power erinnert sie an eine Mischung aus Martina McBride und Faith Hill.

Dem gemeinsam von Rachel Proctor, Victoria Banks und Jessica Simpson komponierten Auftakt folgt leider eine kleine Ernüchterung: "Remember That", erneut eine Proctor/Banks-Komposition, bietet Country-Pop von der Stange. Prädikat: stört nicht beim Bügeln.

Mit dem nächsten Track "Pray Out Loud" zeigt sie wieder mehr Klasse und Originalität. Kein Wunder, schließlich sind für den Titel - neben ihr selbst - die Hit-Autoren John Shanks und Brett James verantwortlich. Beide produzierten überdies auch die CD. Und damit dürfte höchste Professionalität im Studio allemal sicher gestellt sein.

Doch die Medaille hat auch eine Kehrseite. Denn verdiente Songautoren/Produzenten wie John Shanks (Joe Cocker, Alanis Morissette, Keith Urban) und Brett James (Kenny Chesney, Carrie Underwood u.a.) haben ihren eigenen Sound, ihre eigene, vielfach hitbewährte Handschrift - aber nur selten ein Überraschungsmoment. Das gilt auch für "Do You Know".

Deshalb bieten die elf Tracks der CD in erster Linie solide Songs und makelloses Handwerk. Und manche Titel ragen ganz klar über den Durchschnitt aktueller Nashville-Veröffentlichungen. Der Gute-Laune-Country-Pop von "Still Beautiful", die Ballade "Still Don't Stop Me", bei der Jessica Simpson mit fein dosierter Kopfstimme glänzt oder das elegische, mit großem Streicher-Arrangement aufgeladene Pop-Pathos von "When I Loved You Like That". Der bemerkenswerteste, überraschendste und dazu traditionellste Song kommt ganz zum Schluss: Der Titeltrack "Do You Know" - geschrieben und mit eingesungen von keiner Geringeren als Dolly Parton. Ein fürwahr geglücktes Blondinen-Generationstreffen.

Fazit: Sie würde jeden Miss-Wet-T-Shirt-Contest gewinnen, doch auch als Countrysängerin macht die Pop- und Hollywood-Diva eine gute Figur. Die Songschreiber- und Produzenten-Profis John Shanks und Brett James waren dabei behilflich.

Label: Columbia Nashville (Sony) VÖ: 19. September 2008

  • Titelliste

  • Links

01 Come on Over 07 Still Don't Stop Me
02 Remember That 08 When I Loved You Like That
03 Pray out Loud 09 Might as Well Be Making Love
04 You're My Sunday 10 Man Enough
05 Sipping on History 11 Do You Know (mit Dolly Parton)
06 Still Beautiful

Anmelden