Gretchen Wilson verhaftet

Gretchen Wilson

Gretchen Wilson wurde auf dem Bradley International Airport verhaftet.

Wie amerikanische Medien übereinstimmend berichten, wurde Gretchen Wilson am Dienstag den 21. August 2018 auf dem Bradley International Airport verhaftet. Die "Redneck Woman" Sängerin wurde wegen einer leichten Störung des Flugbetriebes festgenommen.

Auf ihrem Flug zum Bradley International Airport musste die Toilette besuchen. Ein anderer Fluggast ebenfalls nur war dieser schneller als die Country-Sängerin. Das führte zu einem kleinen Wortgefecht und einer kleinen Drängelei. Während der verbleibenden Flugzeit, warf Gretchen Wilson dem anderen Passagier wütende Blicke zu und gab kleine Sticheleien von sich. Das Flugpersonal bat Wilson aufzuhören und sprachen sogar eine Warnung aus. Bei der Ankunft wurde Wilson im Finger befragt. Dort zeigte sie sich gegenüber den Sicherheitskräften streitsüchtig und wurde verhaftet.

Nach Zahlung einer Kaution in Höhe von USD 1.000,-- wurde Gretchen Wilson wieder auf freien Fuß gesetzt muss aber am heutigen Mittwoch vor Gericht erscheinen.

Die Stafe für Gretchen Wilson

Der ursprünglich für Mittwoch, den 22. August 2018, angesetzte Gerichtstermin von Gretchen Wilson vor dem Enfield Superior Court wurde auf September 2018 verschoben. Am 13. September 2018 entschied ein Justizangestellter am Enfield Kammergericht, dass die Anklage ohne Verfahren eingestellt wird. Gretchen Wilson muss 500,-- US-Dollar an eine gemeinnützige Organisation, die sich um Opfer von Gewalttaten kümmert, zahlen und darf sich 13 Monate in dem Gerichtsbezirk nichts zu Schulden kommen lassen.

Anmelden