Randy Scruggs verstorben

Randy Scruggs verstorben

Der Gitarrist, Produzent und Songschreiber Randy Scruggs ist tot.

Der vierfache Grammy-Gewinner und dreifach CMA Award Gewinner als Musiker des Jahres, Randy Scruggs, verstarb nach kurzer Krankheit am 17. April 2018. Er wurde 64 Jahre alt.

Randy Scruggs war beliebt und respektiert in Nashville. Es gibt kaum einen Künstler, der noch nicht mit ihm zusammengearbeitet hat und so ist der Schock über sein verfrühtes Ableben groß.

Randy Lynn Scruggs wurde am 3. August 1953 als einer von drei Söhnen der Banjo-Legende Earl Scruggs geboren. Sein jüngerer Bruder Steve verstarb bereits 1992, seine Mutter Louise 2006 und sein Vater 2012.

Bereits mit neun Jahren stand er das erste Mal vor der Kamera, in der Flatt & Scruggs TV-Serie. Mit 13 Jahren nahm er an seiner ersten Tonaufnahme teil. Randy und Gary Scruggs gründeten gemeinsam ein Rock-Duo, das bei Vanguard Records einen Vertrag erhielt und 1969 und 1970 je eine Langspielplatte veröffentlichte.

Nachdem sich die Familienband auflöste, wurde Randy Scruggs ein begehrter Studio-Musiker. Zu seinen ersten Auftraggebern gehörten Linda Ronstadt, Marty Robbins und Willie Nelson. Über Jahrzehnte hinweg war Randy Scruggs ein gefragter Musiker und nahm zum Beispiel mit Larry Gatlin, Tracy Nelson, Billy Joe Shaver, John Hartford, Moe Bandy und Vern Gosdin bis hin zu Rosanne Cash, Pam Tillis, Marty Stuart, den Dixie Chicks, Bruce Hornsby, Miranda Lambert und Wilco Alben auf.

Seit Anfang 1979 betrieb Randy Scrugs das Berry Hill Studio, in denen er zwei der "Will the Circle Be Unbroken"-Projekte der Nitty Gritty Dirt Band betreute. Für "Will the Circle Be Unbroken II" erhielt er 1989 als Produzent eine Auszeichnung zum Album des Jahres der Country Music Association. In seinem Studio standen Künstler wie Don Williams, Jason & The Scorchers, Bobby Vinton, Charley Pride, Tanya Tucker, Andy Williams, Ronnie Milsap und Anne Murray vor dem Mikrophon.

1998 veröffentlichte Randy Scruggs seine Solo-Debüt-CD "Crown of Jewels" bei Warner Bros. Nashville. Die Liste der musikalischen Gäste beinhaltet Travis Tritt, Joan Osborne, Trisha Yearwood, Lee Roy Parnell, Mary Chapin Carpenter, John Prine und Amy Grant.

Auch als Songschreiber konnte Randy Scruggs mehrere Erfolge verbuchen. Zusammen mit Earl Thomas Conley schrieb er Anfang der 80er "Your Love's On the Line", "Don’t Make It Easy For Me", "Angel in Disguise", "Chance of Lovin' You" und "Love Don’t Care (Whose Heart it Breaks)". Außerdem war er als Co-Author an Sawyer Browns 1986er Hit "Shakin'" und "Out Goin' Cattin'", Billy Joe Royals "Love Has No Right" (1989) und Deana Carters "We Danced Anyway" (1997) sowie "There's No Limit" (2002) beteiligt.

1999, 2003 und 2006 wurde er von der Country Music Association als Musiker des Jahres ausgezeichnet. Die Recording Academy zeichnete die musikalische Arbeit von Randy Scruggs insgesamt mit vier Grammys, für “Earl's Breakdown" (2001), "Foggy Mountain Breakdown" (1998), "Soldier's Joy" (1994) und "Amazing Grace" (1989), aus.

In den letzten Jahren verhalf er Mo Pitney, Elizabeth Cook, den Pistol Annies, Stoney LaRue und Wade Bowen zu einem guten Start.

Randy Scruggs lässt seine Ehefrau Sandy, seine Tochter Lindsey und seinen Bruder Gary zurück. Eine öffentliche Beerdigung wird es nicht geben, aber zu einem späteren Zeitpunkt ist ein Memorial Konzert geplant.


Anmelden