Strafmaß in Sachen Chris Ferrell wegen Mordes von Wayne Mills verkündet

Haft für Chris Ferrell

Die Familie und die Freunde des Country-Sängers Wayne Mills können aufatmen, denn der Mordprozess hat mit der Strafmaßverkündigung und langen 17 Monaten nun zunächst sein Ende gefunden. Der Täter, Chris Ferell, muss für lange Jahre ins Gefängnis.

Bereits am 6. März 2015 sprachen Geschworene Chris Ferrell wegen Mordes von Wayne Mills schuldig (wir berichteten). Nun, etwas später als ursprünglich angekündigt, wurde das Strafmaß bekannt. Chris Ferrell muss, wegen Mord zweiten Grades, für 20 Jahre ins Gefängnis.

In seiner Begründung gab der Richter an, dass er den Aussagen von Ferell, das es Notwehr war, keinen Glauben geschenkt habe, da forensische Beweise belegen, dass Täter und Opfer zwischen viereinhalb und sechs Meter voneinander entfernt gestanden hätten, als der Schuss abgefeuert wurde. Die 20 Jahre sind ein Kompromiss zwischen dem was die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung gefordert hatten. Rechtlich wären 15 bis 25 Jahre möglich gewesen.

Laut Presseerklärung des Gerichts ist eine vorzeitige Haftentlassung zu keinem Zeitpunkt möglich.

Die Verteidigung hatte bereits im März angekündigt Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen. Sollte die nächste Instanz der Argumentation folgen, würde der Prozess neu aufgerollt werden.

Während der Strafmaßverkündung schaute Chris Ferell demütig und gab zuvor eine emotionale Entschuldigung ab: "Ich stehe hier heute mit schwerem Herzen, Schuldbewusstsein und Seele. Ich werde die Erinnerung dieser schrecklichen Nacht nie vergessen. Ich bedaure meine Tat, dass da Leben so vieler verändert hat."

Anmelden