Dolly Parton produziert Filme für die NBC

Dolly Parton

Dolly Parton wird zukünftig Filme für das amerikanische Fernsehnetzwerk der National Broadcasting Company (NBC) produzieren. Gemeinsam mit Bob Greenblatt, der mit der Queen of Country Music bereits die Broadway-Umsetzung des Spielfilms "Warum eigentlich…bringen wir den Chef nicht um?" ("9 to 5") produziert hat, sollen Abendfülle Spielfilme entstehen.

In einer Presseerklärung sagt Dolly Parton: "Die Projekte, die wir für die NBC entwickeln sollen spaß bringen, inspirierend sein und an ein Familienpublikum gerichtet sein." Wie viele Filme der Vertrag genau umfasst, ist nicht bekannt, aber alle Filme sollen auf Liedern oder dem Leben von Dolly Parton basieren, so dass der Filmstoff - immerhin hat Dolly Parton in den letzten 40 Jahren 41 Studio-Alben veröffentlicht, die die Top 10 der Charts erreichten. 25 davon wurden mit Gold, Platin oder Mehrfach-Platin ausgezeichnet. 110 Singles erreichten die Country Charts und ihrem Ruf als Queen of Country Music untermauern 10 Grammy®-Auszeichnungen von 46 Nominierungen (gemeinsam hält sie den Rekord mit Beyoncé), 10 CMA Awards und 7 ACM Awards. Zwei ihrer Songs, "Nine to Five" aus dem Film "Warum eigentlich…bringen wir den Chef nicht um?" und "Travelin' Thru" aus dem Film "Transamerica" wurden für den Oscar® nominiert.

Neben Bob Greenblatt, der den Deutschen für seine produktionstätig bei "Six Feet Under - Gestorben wird immer" bekannt ist, wird auch Sam Haskell mit an Bord sein. Er wird die Produktionen für Magnolia Hill Entertainment im Auge behalten, die die Filme für Warner Bros. Television umsetzen werden.

Ob Dolly Parton auch die Hauptrollen übernimmt, Gastauftritte hat oder überhaupt vor der Kamera zu sehen sein wird, ist nicht bekannt. Auch als Schauspielerin kann sie beachtliche Auszeichnunge vorweisen, so wurde sie bereit dreimal für den Golden Globe®, als beste Schauspielerin in einem Musical oder einer Komödie für "Warum eigentlich…bringen wir den Chef nicht um?" und "Das schönste Freudenhaus in Texas" sowie als beste neue Darstellerin für "Warum eigentlich…bringen wir den Chef nicht um?" nominiert und erhielt für ihre Darstellung der Doralee Rhodes von einen People's Choice Awards.

Gemeinsam mit ihrem Ex-Manager Sandy Gallin produzierte sie Filme wie "Ein Engel auf Probe", "Amy und die Wildgänse", "Vater der Braut" sowie die Fortsetzung "Ein Geschenk des Himmels - Vater der Braut 2", "Sag's offen, Shirlee" und "Wie ein Licht in dunkler Nacht".

Anmelden