Dawn Sears von The Time Jumpers verstorben

Dawn Sears

Am vergangenen Donnerstag, den 11. Dezember 2014, verstarb Dawn Sears an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Die Country-Sängerin verstarb nur wenige Tage nach ihrem 53. Geburtstag.

Dawn Sears wurde am 7. Dezember 1961 in East Grand Forks, Minnesota, geboren und erhielt ihren ersten Plattenvertrag 1990 bei Warner Bros. Records Nashville. 1991 erschien unter dem Vertrag mit mäßigem Erfolg ihr Debüt-Album "What a Woman Wants to Hear". Die drei ausgekoppelten Singles "San Antone", "Till You Come Back to Me" und "Good Goodbye" konnten keine nennenswerten Charterfolge erzielen und so verlor Dawn Sears ihren Plattenvertrag wieder. Aber durch die drei Singles wurde Vince Gill auf Sears aufmerksam und bot ihr einen Job in seiner Tourband an, den Sears auch annahm.

Als Decca 1994 die Country-Abteilung reaktivierte, war Dawn Sears die erste Künstlerin auf dem wiedereröffneten Label. Ihr Album "Nothin' but Good" erschien im August 1994, aber weder das Album noch die beiden ausgekoppelten Singles, "Runaway Train" und "Nothin' but Good", konnten kommerzielle Erfolge einfahren und so verlies Sears nach der Veröffentlichung Decca wieder, um sich weiter auf das Live-Geschäft zu konzentrieren.

Im September 2013 trat Dawn Sears, obwohl bei ihr bereits Lungenkrebst diagnostiziert war, bei der Country Night Gstaad auf. Es war das letzte Mal, dass die Fans sie hierzulande auf einer Bühne live erleben konnten.

Dawn Sears hinterlässt ihren Ehemann Kenny Sears und ihre Tochter Tess.

Anmelden