Jake Owen lässt sich halben Finger amputieren

Jake Owen

Fast untergegangen ist die Meldung, dass sich Jake Owen einen halben Finger amputieren lassen musste. Doch gleich nach der Amputation stand der Country-Sänger wieder auf der Bühne und spielte für seine Fans. Was war passiert?

Vor etwas mehr als einen Monat verletzte sich bei einem Go-Kart-Rennen. Zunächst schienen die Wunden problemlos zu verheilen, doch am vergangenen Sonntag fing der Ringfinger der rechten Hand an zu bluten.

Daraufhin ging Owen am Montag zum Arzt, der ihm riet, die obere Hälfte des Fingers zu amputieren. Der Country-Sänger wollte den Termin auf Dienstag, also nach dem Konzert, verschieben, doch die Ärzte ließen sich nicht darauf ein. In der Pressekonferenz zum Konzert sagte Owen: "So haben sie einfach die zweite Hälfte meines Fingers amputiert. Ich versuche im Moment so zu tun, als ob es nicht weh tut, aber der Finger ist ein wenig sensitive. Sensitive ist ein gutes Wort."

Anmelden