Curb Records verklagt Tim McGraw wegen Urheberrechtsverletzung

Tim McGraw

Der Rechtsstreit zwischen Tim McGraw und seinem ehemaligen Label, Curb Records, geht in die nächste Runde. Das Label hat den Country-Sänger und sein neues Label, Big Machine Records, nun wegen Urheberrechtsverletzung vor dem U.S. District Court for the Middle District of Tennessee verklagt.

Curb Records führt in der Klage, die am Montag, den 29. April 2013 eingereicht wurde, aus, dass das aktuelle Album "Two Lanes of Freedom" rechtlich noch Curb gehört, da Tim McGraw die Songs, noch während er bei Curb unter Vertrag stand, aufgenommen haben soll. Außerdem besteht Curb darauf, dass McGraw noch ein weiteres Album für Curb aufnimmt, da ein Greatest Hits-Album die Vertragsbedingungen nicht erfüllt.

Außerdem wirft das Country-Label dem Sänger vor, dass er mehrere Aufnahmen, die er während seiner Zeit bei Curb Records gemacht hat, entweder gelöscht oder zerstört hat.

In der Klage fordert Curb finanzielle Entschädigung und dass McGraw keine weiteren Aufnahmen für ein anderes Label macht, bis er seinen Vertrag bei Curb Records erfüllt hat.

Eine Stellungnahme von Tim McGraw und/oder Big Machine Records gibt es noch nicht - es kann aber davon aufgegangen werden, dass beide Parteien sich gegen die Klage verteidigen werden.

Anmelden