3SAT gibt Sendetermine für Country Roads in 2012 bekannt

Country Roads

Die Programmplaner von 3SAT haben grünes Licht für die neue Staffel der Sendung "Country Roads" gegeben. Vom 4. Juli 2012 bis 15. August 2012 geht die Musik-Sendung jeden Mittwoch, um 11:30 Uhr auf 3SAT, auf Sendung. Ausgenommen davon ist der 1. August 2012. Außerdem ist zum Jahresende wieder ein "Country Roads Spezial" geplant, in dessen Rahmen die 90-minütige Zusammenfassung der Verleihung der CMA Awards gezeigt wird.

"Country Roads" wird seit fast 25 von der PPK AG für das Schweizer Fernsehen, die die Sendung dann dem Programm von 3SAT beisteuert, produziert.

Allerdings beträgt die neue Sendezeit nur noch 30 Minuten. Daher entfallen die Rubriken "Oldie-Clip" und "Comedy Clip" komplett und der Schwerpunkt wird auf aktuelle Videos aus den USA gelegt. Auch die Interviewstrecke wird stark gekürzt, aber der kulturelle Auftrag wird trotzdem erfüllt, denn auch in diesem Jahr werden Live-Auftritte und Interviews vom Country Music Meeting gezeigt. Allerdings werden die Interviews gekürzt und von den interviewten Künstler soll nur ein Song als Live-Video gezeigt werden.

Die Verhandlungen für die neue Staffel waren sehr langwierig und gerade das ZDF, das bei 3SAT federführend ist, war schwer zu überzeugen, die Sendung weiterhin im Programm zu lassen. Schuld daran sind ausnahmsweise einmal nicht die Einschaltquoten, denn wie laufend hier auf CountryMusicNews.de berichtet, waren die durchaus zufriedenstellend. Hinzu kommt, dass Einschaltquoten bei 3SAT nicht das Hauptkriterium sind.

Woran mag es dann liegen? Liegt es vielleicht daran, dass in Deutschland fast alle Country-Medien die Sendung so gut wie nicht unterstützen? In der Schweiz hingegen berichten die Print-Magazine und die Moderatoren der Country-Radio-Sendungen regelmäßig über die Sendung. In Deutschland ist das nicht immer der Fall. Im Gegenteil! Dieter Mühlena berichtete in seinem Blog bereits am 14. Oktober 2011, dass "Country Roads" eingestellt sei. Er missinterpretierte die E-Mail des Schweizer Fernsehens. Aus der E-Mail ging hervor, dass für 2012 keine Sendung geplant sei, was auch nicht weiter verwunderlich war, denn die Verhandlungen für den Sommer fingen, wie im Jahr zuvor auch, erst Anfang 2012 an. Kai Ulatowski meldete in der November-Ausgabe seiner Zeitschrift "Western Mail" sogar gleich zweimal, dass die Sendung eingestellt würde. Das fiel selbst dem Online-Magazin Kioskforscher auf und Markus Böhm schrieb: "Frustriert hat mich an der November-Ausgabe, dass sie aufmerksames Lesen bestraft - mit Wiederholungen. So erfuhr ich im 32-seitigen Heft zwei Mal, dass 3Sat die Sendung "Country Roads" einstellen will." (ganzen Artikel lesen) Szene-Kenner wissen, dass Kai Ulatowski auch Veranstalter der Country Music Messe ist, die 2011 und 2012 parallel zum Country Music Meeting stattfand, von dem "Country Roads" jedes Jahr berichtet.

Aber auch vor der Staffel im Jahr 2011 gab es unerfreuliche Gerüchte, dass die Sendung eingestellt wird. Ein Magazin-Betreiber eröffnete sogar eine Facebook-Gruppe zur Rettung von "Country Roads", obwohl die Sendung zu diesem Zeitpunkt gar nicht gerettet werden musste. Unmittelbar nachdem CountryMusicNews.de über die neuen Ausstrahlungstermine berichtete, verstummten die Gerüchte und die Redakteure stellten eine Aktualisierung Ihrer Meldung ein und wiesen damit darauf hin, dass es sich (offensichtlich) um ein falsches Gerücht handelte. Die Facebook-Gruppe wurde natürlich auch umgehend wieder gelöscht.

Ohne Frage wurden diese Aktionen auch von einigen Verantwortlichen wahrgenommen und so haben es Country-Fans manchmal schwer: Sie müssen sich nicht nur bei Mainstream Medien für ihr Musikgenre einsetzen. Es scheint so, dass die Fans jetzt auch noch einige Country-Medien überzeugen müssen, die Musik zu unterstützen. Ein wenig mehr offensive Unterstützung einzelner Country-Sendung in den Mainstream-Medien würde der nationalen Szene vermutlich sehr gut tun.

Anmelden