Johnnie Wright im Alter von 97 Jahren verstorben

Der Country-Sänger Johnnie Wright, der 1965 einen Nummer 1 Hit mit "Hello Vietnam" hatte, starb am 27. September 2011, in seinem Haus in Madison, Tennessee. Er wurde 97 Jahre alt.

Johnnie White hinterlässt seine Ehefrau, Kitty Wells, seine Tochter Carol Sue und seinen Sohn Bobby.

Vor 74 Jahren heiratete White Kitty Wells, mit der dann auch zu Beginn seiner Karriere gemeinsam auftrat. Gemeinsam mit der Schwester von Kitty Wells, Louise, bildeten sie die Gruppe Johnnie Wright & the Harmony Girls.

Später spielte er gemeinsam mit Jack Anglin in dem Duo Johnne & Jack, dessen größter Hit "Poison Love" im Jahre 1951 war. Die beiden Country-Sänger standen 20 Jahre gemeinsam auf der Bühne bis 1963 Jack, auf dem Weg zur Beerdigung von Patsy Cline, tödlich verunglückte.

Johnnie Wright wurde dann ein Mitglied der Tennessee Mountain Boys und nahm 1968 das Album "Kitty Wells & Johnnie Wright Sing Heartwarming Gospel Songs" mit seiner Ehefrau auf.

Seit 1992 stand das Ehepaar, mit Sohn Bobby, gemeinsam auf der Bühne - bis zum Abschiedskonzert zum Jahrtausend-Wechsel am 31. Dezember 2000, im Nashville Nightlife Theater.

Anmelden