Tim McGraw

Tim McGraw wollte eigentlich in dem Film "Safe House" mitspielen. Der Country-Sänger sollte neben Oscar-Preisträger Denzel Washington ("Unstoppable - Außer Kontrolle"), Ryan Reynolds ("Selbst ist die Braut"), Robert Patrick ("The Unit - Eine Frage der Ehre") und Sam Shepard ("Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford") vor der Kamera stehen.

Wegen Terminproblemen hat McGraw das Filmprojekt nun verlassen.

In einem Interview mit dem amerikanischen Radiosender WUSN-FM, Chicagos US99 sagte McGraw: "Ich musste aussteigen obwohl es einen unterschriebenen Vertrag gab und alles geplant war. Aber wie bei Filmen so üblich, verschob sich der Drehbeginn immer wieder, so dass er irgendwann mit meiner kommenden Tour kollidierte. Am Ende hätte ich 28 Konzerte verschieben müssen und das Geld, das ich für den Film bekomme, reicht nicht annähernd an den Betrag heran, den ich für die 28 Konzerte bekomme. Also musste ich aussteigen - es sind harte Zeiten."

"Safe House" wird zurzeit in Kapstadt, Süd Afrika, gedreht und soll Anfang 2012 auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz in die Kinos kommen.


Anmelden