Charlie Daniels Scheune durch Feuer vernichtet

Charlie Daniels

In der Nacht von Freitag, den 7. Januar 2011, auf Samstag hat ein Feuer die Hauptscheune auf Charlie Daniels Anwesen am Stadtrand von Mount Juliet, Tennessee, komplett vernichtet.

Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Auch das Wohnhaus des Country-Sängers blieb unbeschädigt.

Charlie Daniels und seine Frau Hazel waren zu dem Zeitpunkt noch im Weihnachtsurlab in Colorado.

Das Feuer zerstörte alle in der Scheue aufbewahrten Geräte zur Landwirtschaft sowie einen alten Herd, den Roy Acuff Charlie Daniels geschenkt hatte und der zuvor in Acuff’s Museum ausgestellt war.

Die Brandursache ist zurzeit noch nicht bekannt.

Anmelden