Entertainment One beendet die Aktiviäten im Country Genre

Neues E One LogoGerade noch hat Entertainment One das Logo und die Schreibweise geändert - früher schrieb man es "E1 Entertainment", um sich besser am Markt behaupten zu können, und schon gibt es eine Hiobsbotschaft:

Die Plattenfirma stellt ihre Aktivitäten im Genre Country per sofort ein, d.h. selbst CDs, die schon fertig produziert sind und nur noch auf eine Veröffentlichung warten, werden nicht mehr bearbeitet und wandern in die Archive.

Mit einem Schlag verlieren dann diverse Künstler ihr US-Plattenlabel, darunter Tracy Lawrence, Confederate Railroad, Cody McCarver, David Ball und Daryle Singletary. Ausnahme ist Charlie Daniels, da er ein eigenes Label hat, das nur bei Entertainment One im Vertrieb ist.

Dieser Schritt verwundert, denn in den USA haben fast alle Veröffentlichungen schwarze Zahlen geschrieben. Hinzu kommt, dass Entertainment One vor zwei Monaten neue Büroräume bezogen hat, die nun wieder geräumt werden.

Country Fans in Europa bekommen die Schließung von Entertainment One erst später zu spüren, denn alle Country-Produkte werden in Europa und dem Nahen Osten von AGR Television Records veröffentlicht und das Hamburger Country-Label wird alle für das erste Halbjahr 2001 geplanten Veröffentlichungen hierzulande auf CD und zum Download erhältlich machen. Das gilt auch für die Alben, die in den USA nicht mehr erscheinen.

Anmelden