Taylor Swift rächt sich musikalisch an Kanye West

Taylor SwiftBereits im Vorfeld wurde viel spekuliert, wie die Veranstalter der MTV Video Music Awards mit dem "Skandal" des letzten Jahres, als Kanye West Taylor Swift das Mikrophon entriss, medienträchtig aufarbeiten werden. Selbst von einem gemeinsamen Auftritt war im Vorfeld die Rede.

Kurz vor den Awards erklärte Taylor Swift, als Kanye West in der Öffentlichkeit sagte, dass er gerne einen Song für die Country-Sängerin schreiben würde, dass sie genervt sei von dem Ganzen und es nicht gut fände, dass West den Vorfall als Marketing zur Veröffentlichung seines neuen Albums nutze.

Swift, die selbst eine riesen Marketingmaschine hinter sich hat, und im Oktober ihr neues Album "Speak Now" veröffentlicht, entschied sich nun bei den MTV VMAs nicht ihre aktuelle Single, "Mine", zu singen, sondern musikalisch einen Seitenhieb auf West zu setzen.

Direkt vor dem Auftritt von Swift zeige MTV in grobkörniger Qualität den Vorfall des letzten Jahres. Gleich anschließend zeigte man Swift, barfuß, in einem schulterfreien Kleid und mit einer Gitarre in der Hand. Der Text des Liedes beinhaltete die Zeilen: "I guess you really did it this time/Left yourself in your war path/ Lost your balance on a tight rope/ Lost your mind trying to get it back." ("Ich denke Du hast es dieses Mal zu weit getrieben/Bis zurückgeblieben auf Deinem Kriegspfad/Hast die Balance in Deinem eigenen Netz verloren/Bist verrückt geworden als Du versucht hast da rauszukommen") Weiter sang Swift: "Who you are is not what you did/You're still an innocent." ("Du bist nicht das, was tun getan hast/Du bist immer noch ein Unschuldiger")

Während Ihres Auftritts wurden auf der Videowand die Texte angezeigt, die nach beenden der Zeile wie nach einer Explosion zersprangen.

Taylor Swift war dieses Jahr nur in der Kategorie "Bestes Video einer Sängerin" nominiert. Die Country-Sängerin trat mit "Fifteen" gegen Lady Gagas "Bad Romance", Ke$has "Tik Tok", Katy Perrys "California Gurls" und Beyoncé featuring Lady Gagas "Video Phone (extended remix)" an. Den Preis konnte Lady Gaga mit nach Hause nehmen.

Anmelden