Super RTL buddelt Sitcom mit Reba McEntire aus

Reba McEntire

Alle guten Dinge sind drei, und wenn dieser Spruch stimmen sollte, könnte Reba McEntires Sitcom "Reba" jetzt auch endlich hier in Deutschland den Durchbruch schaffen.

Zweimal unternahm der Kölner Fernsehsender RTL Television bereits den Anlauf und scheiterte an den Einschaltquoten.

Nun bekommt der kleine Schwestersender Super RTL eine Chance, denn jetzt ist am Freitagabend "Reba"-Time! Die Serie startet am Freitag, den 18. September 2009, ab 22.05 Uhr, mit jeweils vier Folgen am Stück.

In den USA lief "Reba", mit der Country-Sängerin Reba McEntire in der Titelrolle, über Jahre hinweg erfolgreich und wurde nur eingestellt, weil der ausstrahlende Fernsehsender The CW (ein Zusammenschluss von The WB und UPN) sein Programm auf eine jüngere Zielgruppe ausrichten wollte und da passte eine Familien-Sitcom, die auch noch in Texas spielte, nicht mehr ins Programm.

Auch in England und in den Niederlanden war die Sitcom erfolgreich.

In Deutschland reichten die Einschaltquoten nicht, obwohl "Reba" auf einem typischen Sendeplatz für Sitcoms, am Samstagnachmittag, auf RTL ausgestrahlt wurde. Später versuchte man dort noch einmal die Nachtschiene - "Reba" sollte die "Golden Girls" ersetzen, scheiterte aber auch hier kläglich.

Anmelden