Autor verklagt Walt Disney wegen Hannah Montana

Buddy Sheffield hat am Donnerstag, den 23. August 2007, Klage gegen die Walt Disney Company beim Los Angeles Superior Court eingereicht.

Sheffield sagt, dass er die Idee zu der Serie "Hannah Montana" gehabt habe, dafür aber nie bezahlt worden sei. Er klagt auf Vertragsbruch, Vertrauensbruch, ungerechtfertigte Bereicherung und unlauteren Wettbewerb.

Die Walt Disney Company hat sich zur Klage noch nicht geäußert.

Sheffield, der Serien wie "Smothers Brothers Show", "The Dolly Parton Show" und "In Living Color" geschrieben hat, führt in der Klageschrift aus, dass er der Walt Disney Company 2001 die Idee zu einer Show mit dem Titel "Rock and Roland" geschickt hat. - Die Geschichte einen Junior High School Studenten, der ein geheimes Doppelleben als Rock Star führt.

Die Verantwortlichen beim Disney Channel mochten die Idee am Anfang, haben sie dann aber doch abgelehnt.

Miley Cyrus, die die Titelrolle in "Hannah Montana" spielt und auch im realen Leben die Tochter von Billy Ray Cyrus ist, hat in den USA zwei sehr erfolgreiche CDs veröffentlicht. Auch das Merchandising Geschäft läuft gut und Sheffield möchte ein Teil des Umsatzes abhaben.

Anmelden