John Richs Villa ist zu groß für die Nachbarn

Beim geplanten zukünftigen Heim des Country-Stars John Rich in der Nähe von Love Circle handelt es sich um eine moderne, dreistöckige Villa mit ca. 1000 m2, die 22 Meter zwischen Keller und höchsten Punkt misst und eine königliche Sicht auf Nashville ermöglicht.

CD: Big & Rich - Horse of a Different ColorRich (33) und Big Kenny bilden das Country-Duo Big & Rich. Ihr 2004 erschienenes Album „Horse of a Different Color" beinhaltete den Hit „Save a Horse (Ride a Cowboy)", der an der Spitze der Country-Charts stand.

Ein Pressesprecher von Warner Bros. Records Nashville erklärte, dass die Pläne für das Heim noch nicht endgültig und Entwurf bzw. Größe noch „im Fluss" seien. Aber die letzten Darstellungen auf der Website des Erbauers zeigen ein kastenförmiges Betongebäude, dessen Architektur Cineasten mehr an Woody Allens Science-Fiction-Parodie „Der Schläfer" aus den Siebzigern als an das heutige Nashville erinnern wird.

Designexperte T.K. Davis erklärte, dass er den Stil des Hauses durchaus reizvoll fand.

„Eine weitläufige Auffahrt schmiegt sich um das Grundstück und bildet eine Art Podium für das Haus. Von den oberen Stockwerken, Fenstern und der Dachterrasse aus muss man eine spektakuläre Aussicht haben", teilte Davis per E-Mail mit, nachdem er architektonische Pläne des Hauses gesehen hatte. Davis ist Design Director des Nashville Civic Design Center.

„Das Design ist modernistisch, minimalistisch und abstrakt. Das mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber ich finde die Konzeption elegant und interessant."

Die Baupläne für die Villa von Rich,so soll das Haus von John Rich heißen, (bei der die Vorarbeiten schon begonnen haben und der Abschluss der Arbeiten für Ende nächsten Jahres vorgesehen ist) lösen bei einigen seiner Nachbarn jedoch die Befürchtung aus, dass die Villa das traditionelle Ambiente des Viertels beeinträchtigen könnte.

„Dieser Klotz wird auf dem Hügel über mir fast 20 Meter in die Höhe ragen: Gegen Mittag wird dann bei mir die Sonne untergehen", sagte Tony Zahorik aus der 32nd Avenue, der seinen Weihnachtsbriefen an Freunde und Familie auch Zeichnungen der geplanten Villa beifügte und „ausschließlich Beileidsbekundungen" erntete.

Zahoriks Haus, das in den Dreißigern im Tudor-Stil erbaut wurde, befindet sich auf dem Hügel unterhalb von Rich. Er gehört zu den Nachbarn (darunter befindet sich auch der Sportjournalist Paul Kuharsky), die Kritik an den Bauplänen äußern.

Die auf Grundstücksrecht spezialisierte Rechtsanwältin Nicole Williams erklärte jedoch, dass ihrer Meinung nach die Rechte von Rich Vorrang vor den Bedenken der Nachbarn haben dürften.

„Wenn man ein Grundstück erwirbt, sollte man darauf auch sein Traumhaus errichten dürfen, sofern andere Leute dadurch nicht geschädigt werden", erklärte Williams vom Tennessee Center for Policy Research.

Rich selbst lehnte über seinen Agenten jeglichen Kommentar in dieser Angelegenheit ab.


Reduzierung der Höhe möglich

Es ist schwierig, vorherzusagen, wie sich ein so großes modernes Haus auf den Wert der Häuser in der Umgebung auswirkt, erklärte der stellvertretende städtische Grundstücksbewerter George Rooker.

Rooker führte als Beispiel moderne Häuser an der Interstate 440 im westlichen Teil von Davidson County an, wo die Verkaufspreise weiterhin steigen.

Bauunternehmer Tony Shankle, Chef der Principle Building Group, teilte mit, dass er davon ausgeht, dass in etwa zwei Monaten mit dem Bau der Villa begonnen wird. Shankle erklärte, dass die Bauzeit zwischen einem Jahr und 14 Monaten liegen wird.

Er teilte weiterhin mit, dass es sich beim Haus um eine Konstruktion aus Beton, Glas und Stahl handeln würde.

Seinen Angaben zufolge ist der Entwurf des Hauses noch nicht endgültig: Während das Aussehen insgesamt sicherlich beibehalten würde, könne die Wohnfläche und die Höhe noch reduziert werden. Er betonte, dass Rich ein guter Nachbar sein wolle.

„Es könnte eine Reduzierung um bis zu 3,5 oder 4,5 Meter vorgenommen werden", erklärte Shankle. Das Gebäude ist laut Shankle auf der kürzeren Seite Richtung Love Circle zwischen 12 und 13,5 Meter hoch.

Entwurf entspricht den städtischen Bauvorschriften

Der Entwurf der Villa entspricht den Bauvorschriften und dem Flächennutzungsplan für dieses Gebiet.

In Nashville wird die Bauhöhe von Häusern durch die Anzahl der Stockwerke und nicht in Metern begrenzt, teilte der städtische Sprecher für Bauvorschriften Billy Fields mit. In Gebieten mit Ein- und Zweifamilienhäusern liegt die Grenze bei drei Stockwerken, was bei Richs Villa der Fall ist.

Im Gegensatz dazu könnte das Haus von Rich beispielsweise in Franklin nicht gebaut werden. Dort liegt die Höhenbegrenzung laut dem Verantwortlichen für Bauvorschriften Gary Luffmann fast durchgehend bei 10,7 Metern, mit Ausnahme der Bürobereiche an der Interstate 65.

Luffman erklärte außerdem, dass der Gemeinderat von Franklin heute Abend über neue Vorschriften für die Bauhöhe beraten würde.

Die Vorschriften in Murfreesboro entsprechen im Wesentlichen denen in Nashville und enthalten Mindesthöhen für Decken – im Allgemeinen 2 Meter für Wohnräume – jedoch keine Höhenbegrenzungen, erklärt der Verantwortliche von Murfreesboro für Bauvorschriften, Gary Whitaker.

Sogar in Nashville wäre es für Rich wesentlich schwieriger gewesen, seine Villa ein paar Häuserblöcke weiter östlich oder südlich zu errichten, wo die Bebauungspläne den Schutz von historischen Gebäuden vorsehen.

In einer solchen Bebauungszone werden Anträge auf neue Gebäude und Anbauten zuvor von einer städtischen Behörde überprüft.

Stadträtin Ginger Hausser teilte auf Anfrage mit, dass die Love Circle-Gegend 2005 nicht in die geschützte Bebauungszone aufgenommen wurde, da es im Jahr zuvor ‚heruntergestuft’ worden war; als Folge davon dürfen keine Zweifamilienhäuser mehr errichtet werden, nur noch Einfamilienhäuser. Seit dieser „Herabstufung" wurden ihren Angaben zufolge mehr moderne Luxusvillen errichtet.

Sie teilte mit, dass sie von einigen Nachbarn kontaktiert worden sei, die ihre Besorgnis über die Rich-Villa zum Ausdruck brachten.

„Einige der Nachbarn sagten ‚Wow, das ist deutlich ausgefallener als wir für dieses Gebiet erwartet hätten’", erklärte Hausser.

Anmelden