Kris Kristofferson geht in Rente

Kris Kristofferson

Kris Kristofferson verkündet seinen Ruhestand.

Nun ist die Meldung offiziell, dass Kris Kristofferson sich aus dem Musikgeschäft zurückzieht und in den wohlverdienten Ruhestand geht. Entschieden wurde das wohl schon im Jahr 2020, doch erst jetzt wurde die Meldung öffentlich, da sich in Zukunft das Morris Higham Management (MHM) um die öffentliche Belange des Familien-Geschäfts kümmere.

Zu dem betreffenden Familien-Geschäften gehört neben sämtlichen Werken des Künstlers unter anderem KK Records, Kristoffersons Inidie-Plattenlabel. Der Sohn von , John Kristofferson, wird dabei die Leitung, während Tamara Saviano, eine Langzeitkollegin und Freundin der Familie, für die Public Relations verantwortlich sein wird. Beide werden mit MHM zusammenarbeiten und künftig spezielle Projekte vorantreiben und das Kristofferson Indie-Plattenlabel KK Records leiten.

Für John Kristofferson ergab sich durch diesen Führungswechsel eine Möglichkeit in die Arbeit und das Leben seines Vaters einzutauchen. "It's been amazing to dig into my dad's catalog and history with this seasoned group of professionals. MHM and Tamara are experts on everything from old Nashville to the up-and-comers, and I can't imagine a better partnership to bring the full depth of his songwriting to a new generation." ("Es war grandios, mit dieser erfahrenen Gruppe von Fachleuten in den Katalog und die Geschichte meines Vaters einzutauchen. MHM und Tamara sind Experten für alles, vom alten Nashville bis zu Newcomer, ich kann mir keine bessere Partnerschaft vorstellen, um einer neuen Generation die volle Tiefe seines Liederschreibens zu vermitteln").

Karriere von Kris Kristofferson

Dabei machte sein Erfolg auch vor Europa und Deutschland nicht halt. Als es um den 2007 bereits 70-jährigen Künstler etwas ruhiger werden schien organisierte CountryMusicNews.de eine denkwürde Live-Show am 11. März 2007 im Hamburger Schauspielhaus. Der Abend fungierte für Kristofferson als regelrechtes Comeback und sorgte dafür, dass er in der Folge wieder des Öfteren in Deutschland, Österreich und der Schweiz Konzerte geben konnte.

Gesundheitlich begann es um das Jahr 2013 herum zu kriseln. Zu dieser Zeit wurde öffentlich, dass Kristofferson unter Gedächtnisverlust litt, welche er zur damaligen Zeit in Verbindung mit Gehirnerschütterungen aus seiner College-Football Zeit sah. Entgegen dieser Annahme wurde 2016 bekannt, dass seine Beschwerden von einer Lyme-Borreliose herrühren, welche er sich wohl bereits 2006 bei einem Filmset einfing. Auch wenn die Borreliose damit über zehn Jahre nicht diagnostiziert wurde, war sie für Kristofferson und seine Frau Lisa eine Erlösung. Die Medikationen gegen den Gedächtnisverlust und Alzheimer machten den alternden Künstler zu einem anderen Menschen und verursachten viele Nebenwirkungen. Als er drei Wochen gegen die Lyme-Borreliose behandelt wurde und die anderen Medikamente absetzte war der "alte" Kris Kristofferson auf einen Schlag zurück.

Neben seinen vielen Alben, Live- und Schauspiel-Auftritten wurde Kris Kristofferson 1977 in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen, 1985 wurde er in die Songrwriters Hall of Fame aufgenommen und im Jahre 2004 durfte er sich über die Aufnahme in die Country Music Hall of Fame freuen. Zudem ist er seit 2016 Teil der Austin City Limits Hall of Fame und 2019 wurde ihm der Willie Nelson Lifetime Achievement Award der Country Music Association verliehen. Grund genug, um sich nun im Alter von 84 Jahren zur Ruhe zu setzten.

Anmelden