Brad Paisley ersetzt Taylor Swift

Brad Paisley

Die Ersetzung von einem Taylor Swift Bild durch Brad Paisley erzürnt die Taylor Swift Fans.

Nashville ist nicht nur die Hauptstadt des US-Bundesstaates Tennessee und die inoffizielle Hauptstadt der Country Music, sondern auch eine Stadt, die dutzende Wandgemälde zu bieten hat. Diese Wandgemälde haben sich zu Touristenmagneten und beliebten Fotomotiven entwickelt und um eines der beliebtesten Wandgemälde gibt es jetzt Streit.

Wer die 5th Avenue North Richtung Innenstadt herunterschlendert, ist an dem All-Star Wandgemälde, das sich an der Seitenwand vom Legends Corner direkt an der Ecke Broadway (schräg gegenüber vom Ryman Auditorium) befindet, vorbeigekommen. Bisher zierte unter anderem ein Bild von die Wand doch seit Monaten haben Anwohner und Touristen ihren Unmut darüber zum Ausdruck gebracht. Swift, die sich seit ein paar Jahren der Popmusik zugewandt hat, gehört nach Ansicht vieler Besucher von Downtown Nashville nicht mehr auf dieses Wandgemälde und so wurde das Bild von Taylor Swift des Öfteren bespuckt.

Nun hat der Barbesitzer den Künstler Tim Davis beauftragt einige Änderungen an dem Gemälde vorzunehmen. Taylor Swift, die auf einem Barhocker zwischen Willie Nelson und Johnny Cash saß, wurde entfernt und an ihrem Platz hat nun ein Bildnis von Platzgenommen.

Dies hat nun Taylor Swifts Fanbase auf den Plan gerufen, die Taylor Swift allzu gerne als Opfer sehen. Unbestritten hat Taylor Swift die Aufmerksamkeit der jungen weiblichen Fans für die Country Music erhöht und ihre Verkaufserfolge sprechen für die Sängerin und immerhin wurde sie zweimal von der Country Music Association (CMA) als Entertainerin des Jahres ausgezeichnet. Außerdem führen die Fans an, dass sie die erste Frau war, die den CMA Pinnacle Award erhalten hat. Gerne wird dabei verschwiegen, dass diese Auszeichnung bisher überhaupt nur zweimal vergeben wurden. 2005 an Garth Brooks und eben 2013 an Taylor Swift. Der CMA Pinnacle Award wird an Künstler verliehen, die weltweiten Erfolg und Beachtung als Country-Künstler erfahren haben.

Aber wenn man die Gesamtleistung von Taylor Swift als Country-Sängerin sieht und in Verbindung mit den anderen Künstlern, die auf dem Wandgemälde zu sehen sind, bringt, merkt man schon den Klassenunterschied. Johnny Cash, Willie Nelson, Alan Jackson, Garth Brooks, Reba McEntire, George Strait, Loretta Lynn, die Queen of Country Music Dolly Parton, Blake Shelton, Dierks Bentley, Merle Haggard, Keith Urban, Tim McGraw und nun eben auch Brad Paisley.

In Kürze sollen noch drei weitere, bisher unbekannte, Neuzugänge folgen. Zwei Country-Sänger und eine Country-Sängerin, die bei Dolly Parton und Garth Brooks zu sehen sein wird.

Die Aufmerksamkeit tut dem Künstler Tim Davis gut und er nutzt die Gunst der Stunde, um Geld zu sammeln für ein eigenes Wandgemälde von Taylor Swift, das die Stationen der Karriere von Taylor Swift zeigen soll. Taylor Swift Fans können dazu Beträge über eine Crowdfunding-Kampagne beisteuern.

Taylor Swift ist nicht die erste Sängerin, die sich der Popmusik zugewendet hat und dann von vielen Fans der Country Music links liegengelassen wurde. Auch Faith Hill und LeAnn Rimes, die sich auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren der Popmusik zuwandten und später wieder zurück zur Country Music wollten, konnten nicht mehr an ihre Erfolge vor dem Wechsel anknüpfen.

Anmelden