Neues Merle Haggard Biopic

Merle Haggard

Schauspieler Sam Rockwell wird Teil der Crew für die Merle Haggard Biografie

Die Amazon Studios gaben bekannt, dass Sie für ihre Produktion über das Leben des Merle Haggard den Oscar Preisträger Sam Rockwell akquirieren konnten. Er wird in dem Film nicht nur schauspielerisch gefordert sein, da Aufnahmen von Merle Haggard, welche in den 60er Jahren entstanden, neu interpretiert werden sollen.

Regie führt Robin Bissel ("The Best of Enemies"), jedoch wird schreibt er das Skript in Zusammenarbeit mit Theresa Haggard, der Witwe von Merle Haggard. Basieren soll der Film auf Haggards Memoiren "Sing Me Back Home".

Das Merle Haggard eine bewegende Karriere hinter sich hatte steht wohl außer Frage. Die jetzt geplante Biografie soll sich vor allem der Zeit widmen, in der sich Haggard von einem Insassen des San Quentin-Gefängnisses zum aufsteigen Country-Musiker entwickelt.

Just zu der Zeit in San Quentin durfte Haggard einem Auftritt von Johnny Cash lauschen, welcher in Folge sein Leben verändern sollte. In kurzen Zügen beschrieben verfolgt die Biografie den Künstler dann auf seinem Weg über düstere Clubs in Bakersfield bis zu Capitol Records in Los Angeles. Ein Teil der Story soll sich auch auf die Geschichte beziehen, wie der spätere Künstler überhaupt nach San Quentin und auf die schiefe Bahn geriet. Eine schwierige Kindheit, der frühe Tod des Vaters und einschlägiger Kontakt mit kriminellen Machenschaften bieten die Grundlage für diesen spannenden Teil seines Lebens.

Diese Mischung aus einer sehr schweren Vergangenheit und dem gleichzeitigen Aufstieg im Musikgeschäft soll in der Biografie eindrucksvoll dargestellt werden. Zudem kommen Spannungen zwischen ihm und Bonnie Owens, seiner Gesangspartnerin und womöglich Lebenspartnerin. Gerade diese Spannungen in einer Liebesgeschichte zeichneten sich mit großen Auswirkungen auf und neben der Bühne aus.

So viel sei verraten: Merle Haggard schaffte es sich, seine problematische Vergangenheit und andere Stolpersteine in Erfolg umzumünzen. Zwischen 1966 und 1970 veröffentliche er neun Nummer 1 Hits und war mit seinen Songs ganze 71 Mal in den Top1 10 vertreten. Seine größten Erfolge bleiben Werke wie "Okie From Muskogee", "The Fightin' Side of Me" oder "Sing Me Back Home". Zudem gewann er sieben Country Music Association Awards und wurde 1972 vom Gouverneur Ronald Reagen von all seinen Straftaten begnadigt und rehabilitiert. Jetzt liegt es also an Sam Rockwell ("Die Frau, die vorausgeht") dieses bewegte Leben in der Amazon Produktion gebührend darzustellen.

Einen Fertigstellungstermin für das Merle Haggard Biopic ist noch nicht bekannt. Später wird der Film bei Amazon Prime zu sehen sein.

Anmelden