Tate Stevens

Tate Stevens

Normalerweise gelten die Vereinigten Staaten als Trendsetter, aber was die Fernsehshow X Factor angeht, hinken sie ein wenig hinten dran: In Großbritannien wird die Sendung seit dem 4. September 2004 ausgestrahlt und in Deutschland seit dem 20. August 2010 - in den USA ging die Sendung erst am 21. September 2011 on Air. Im November 2012, am Ende der dritten Staffel, ging in Deutschland das Duo Mrs. Greenbird, das bekanntlich Musik mit Country-Einflüssen macht, als Gewinner hervor. Am 20. Dezember 2012 zogen die Amis endlich nach und kürten einen Country-Sänger, Tate Stevens, zum Gewinner der zweiten X Factor-Staffel. Aber das Leben und die Musikkarriere des damals 37-jährigen fing natürlich viel früher an.

Weiterlesen...

Kacey Musgraves

Kacey Musgraves

Vermutlich wusste Kacey Musgraves, als sie am 21. August 1988 in Mineola, Texas, geboren wurde, dass sie Country-Sängerin werden möchte. Denn im zarten Alter von acht Jahren hatte sie ihren ersten Live-Auftritt und nur ein Jahr später schrieb sie bereits ihren ersten Song. 2007 nahm sie an der fünften Staffel der Casting-Show "Nashville Star" teil und belegte den siebten Platz. Gleich danach zog sie nach Nashville, Tennesse - da war sie gerade einmal 20 Jahre alt - und fokussierte sich auf ihre Musikkarriere.

Weiterlesen...

Lucky Ned Pepper

Lucky Ned Pepper

Western Fans ist der Name Lucky Ned Pepper längst ein Begriff. Es ist der Name des Bösewichts aus dem Film "Der Marshall" als auch aus der Neuverfilmung "True Grit". Im 1969er Film "Der Marshall" wird die Rolle von Robert Duvall verkörpert und in der 2010er Neuverfilmung hat Barry Pepper die Rolle übernommen. Nun müssen sich auch Country Music Fans an den Namen gewöhnen, denn Josh Graham und Rick Russell nennen ihr neues Duo ebenfalls Lucky Ned Pepper.

Weiterlesen...

Rodney Atkins

Rodney Atkins

Rodney Atkins, der als Rodney Austin Atkins am 28. März 1969 in Knoxville, Tennessee, geboren wurde, unterschrieb 1996 seinen Plattenvertrag bei Curb Records. Aber es sollte 10 Jahre dauern, bis die Mitglieder der Academy of Country Music (ACM) sein Talent erkannten und ihn 2006 als männlichen Newcomer des Jahres auszeichneten.

Weiterlesen...

C.H.

C.H.

Dass die Schweizer der Country Music etwas offener gegenüberstehen als zum Beispiel die Deutschen, ist ein offenes Geheimnis. Daher kann es auch keine allzu große Überraschung sein, dass nationale Künstler weniger Berührungsängste mit dem Genre haben. So entstand unter der Führung von Reto Burrell das Trio C.H.

Weiterlesen...

Mrs. Greenbird

Mrs Greenbird

Wer an seine Schulzeit denkt, wird sich bestimmt fragen, warum Mrs. Greenbird einen Punkt hinter der Anrede hat. Doch die Erklärung ist ganz einfach: Zwischen dem Britischen auch Oxford-Englisch genannt, das wir hier in der Schule lernen und dem amerikanischen Englisch gibt es manchmal kleine aber feine Unterschiede. So wird Mrs. im britischen Englisch ohne einen Punkt geschrieben und im amerikanischen Englisch bekommen die Frauen eben halt einen Punkt hinter ihre Anrede.

Weiterlesen...