Mary Sarah & Friends - Bridges

Collegeabschluss fĂŒr den Überlebenskampf: Die akademische Seite der Music Row

FrĂŒher klopften ehrgeizige Youngster an die TĂŒren der Music Row oder versuchten Kontakte in den umliegenden Bars zu knĂŒpfen, um in der Musikbranche in Nashville Fuß zu fassen.

Einige verfolgen diesen Ansatz immer noch, aber die smarteren unter ihnen haben festgestellt, dass man seine Chancen durch ein Musikbusiness-Studium deutlich verbessern kann, insbesondere wenn der Abschluss an einer örtlichen UniversitÀt gemacht wurde, wo es einen stÀndigen Austausch zwischen UniversitÀt und Musikbranche gibt.

Weiterlesen...

Interview mit Dolly Parton

Dolly Parton

Dolly Parton sucht immer noch nach "dem einen Megahit, der darauf wartet, von mir geschrieben zu werden".

Jedes Mal, wenn sich Dolly Parton hinsetzt, um einen Song zu schreiben, geht sie davon aus, dass es ein weiterer Superhit wie "9 to 5" oder "I Will Always Love You" werden könnte.

"Ja, ich denke, dass ich noch eine Reihe von Hits schreiben kann", sagte Parton wĂ€hrend eines frĂŒhmorgendlichen Telefoninterviews in ihrem Apartment in der NĂ€he ihres BĂŒros in Nashville.

Weiterlesen...

Tattoos und Tanktops ersetzen Lassowerfer und Wranglers

Macht die Countrymusik gerade eine IdentitĂ€tskrise durch? Ein Blick auf Modezeitschriften genĂŒgt, um eine physische VerĂ€nderung wahrzunehmen. Vorbei sind die Zeiten, als jeder mĂ€nnliche SĂ€nger ein "Nudie-Suit" und Cowboystiefel an hatte, und als die Frauen Kleider Ă  la Loretta Lynn trugen. Statt Quasten und riesigen HĂŒten sieht man eher Tattoos und Tanktops.

Weiterlesen...

Country-DVDs: Position, Promotion und Profit

Seit ihrer Veröffentlichung im September 2005 wurde die DVD "Livin' Right Now" von Keith Urban mehr als 130.000 mal verkauft. Aber hohe Herstellungskosten, begrenzte Werbemittel und unsichere Verkaufsaussichten tragen weiterhin dazu bei, dass die Anzahl der Konzert-DVDs, welche Plattenfirmen den Countryfans anbieten, beschrĂ€nkt bleibt. Üblicher - und weniger kostenintensiv - sind DVDs mit Zusammenstellungen aus bereits veröffentlichten Musikvideos des KĂŒnstlers.

Weiterlesen...

Die CMA entdeckt die Hispanoamerikaner

CMA-Logo

Mögen Sie mĂșsica country?

Da sie das Potenzial in einem neuen Markt erkannte, hat die Country Music Association (CMA) eine Arbeitsgruppe gegrĂŒndet, um zu erforschen, wie viele Hispanoamerikaner diese Musikrichtung mögen.

Weiterlesen...

Ein bisschen Country, ein bisschen Hollywood

Flicka - Freiheit, Freundschaft, Abenteuer

Entscheide Dich fĂŒr eine Sache und mach diese richtig.

Was einmal ein guter Rat fĂŒr jeden war, der erfolgreich sein wollte, hat seine GĂŒltigkeit verloren. Der heutigen Einstellung nach, zumindest in Nashville, geht die GlaubwĂŒrdigkeit als Country-SĂ€nger mit der Lizenz zur Schauspielerei einher. Wenn sich jedoch ein KĂŒnstler eingehender mit Hollywood beschĂ€ftigt, bleibt dabei nicht etwas auf der Strecke?

Weiterlesen...

Keith Urban: OktoberĂŒberraschung

Keith Urban

Nachdem das neue Album unter Dach und Fach war und alle TV-Auftritte genau geplant waren, schien Keith Urban bereit zu sein, genau da weiterzumachen, wo er aufgehört hatte. Eine RĂŒckkehr in die Entzugsklinik bringt diesen reibungslosen Ablauf jetzt jedoch in Gefahr.

Weiterlesen...

Josh Turner singt aus vollem Herzen

CD-Cover Long, Black Train

Einen Teil des Zaubers machte der Song aus - "Long Black Train", eine Melodie, die an eine Zeit vor hundert Jahren zu erinnern schien, und ein Text, der die Andeutung von Ewigkeit mit Bildern von sich in Richtung Erlösung oder Verdammnis erstreckenden Gleisen vermischte.

Weiterlesen...

Warner Bros. Records: Von der Filmindustrie ins Musikbusiness

Warner Bros. Nashville-Logo

Ein gĂ€ngiges Vorurteil ĂŒber die Unterhaltungsindustrie ist, dass jeder Schauspieler singen und jeder SĂ€nger schauspielern möchte. Es erscheint deshalb umso merkwĂŒrdiger, dass Warner Bros. bereits in seinen ersten AnfĂ€ngen als Filmgesellschaft dieser Versuchung widerstand und 30 Jahre damit wartete, endgĂŒltig ein Plattenlabel zu etablieren und nochmals 20, bevor es sich fĂŒr die Countrymusik in Nashville einzusetzen begann.

Weiterlesen...