Rich bringt John Anderson zu leicht verdientem Geld

Das Seltsame an John Anderson Stimme ist, dass irgendetwas an ihr schon in den sp├Ąten 70ern und fr├╝hen 80ern, als er mit seinen ersten Riesenhits pl├Âtzlich ins Scheinwerferlicht trat, vertraut schien.

Es dauerte eine Weile, bis klar war, dass Anderson mit der Stimme singt, die Amerika im Kopf h├Ârt. Sie ist rau und ungez├Ąhmt. Sie kann so klingen, als w├Ąre sie zum Kampf bereit oder als sehne sie sich nach Liebe. Sie kann in einer Spelunke die H├Âlle lostreten oder an einem sonnigen Sonntagmorgen in den Himmel steigen.

Weiterlesen...

Ken Nelsons Rezept f├╝r eine positive Lebensanschauung

Wenn Ken Nelson eine Aufmunterung ben├Âtigt, singt er einen sechzig Jahre alten Song vor sich hin: "You've got to accentuate the positive/Eliminate the negative/Latch on to the affirmative/Don't mess with Mr. In-Between."

Dies ist aus drei Gr├╝nden eine angemessene Wahl: Erstens hebt es seine Stimmung, zweitens stellt Nelson, der im Januar 96 Jahre alt wurde, dadurch eine Verbindung zu der Zeit her, als er ein junger Mann war und drittens war der "Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive"┬Ł-Texter Johnny Mercer einer der drei Mitbegr├╝nder von Capitol Records, dem Label, mit dem Nelson seine Karriere aufbaute. Als Kr├Ânung derselben wurde er 2001 in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.

Weiterlesen...

Brenda Lee ist nach all den Jahren immer noch Dynamite

Mit ihrer grenzenlosen Energie und einer Stimme, mit der man H├Ąuser in Brand stecken kann, bekam Brenda Lee in den sp├Ąten 1950er Jahren den Spitznamen "Little Miss Dynamite". Sie verkaufte Millionen von Alben und wurde ein internationalen Superstar - bevor sie ├╝berhaupt erwachsen war. F├╝nf Jahrzehnte sp├Ąter hat das kleine Energieb├╝ndel nichts von seiner Spritzigkeit verloren und beeinflusst eine ganz neue Generation im Rock- und Country-Gesch├Ąft. Zugunsten ihrer Familie schaltet sie beim Touren vielleicht einen Gang zur├╝ck (sie hat zwei Kinder und drei Enkelkinder), aber die Frau, von der John Lennon einmal sagte, dass "sie die gr├Â├čte Rock 'n' Roll-Stimme aller K├╝nstler" hat, ist jetzt im sich stetig weiterentwickelnden Musikgesch├Ąft ein angesehenes Vorbild f├╝r Frauen. Und sie wird nicht m├╝de, sich f├╝r zahlreiche wohlt├Ątige Zwecke einzusetzen.

Weiterlesen...

Willkommen zu Indie Country

CD Cover Pam Tillis - RhinestonedGro├če Labels beherrschen nicht l├Ąnger die Country-Musik. Jetzt ist Platz f├╝r unabh├Ąngige Labels ("Independents", kurz: "Indies") und so klingen die Dinge nun anders.

Pam Tillis wusste, dass sie in unbekannte Gefilde eindrang, als sie ihr neues Album "Rhinestoned" aufnahm.

"Es gab einige Songs, die ich in der Vergangenheit ├╝ber die Labels aufnehmen lassen wollte, doch sie waren nicht daran interessiert, haupts├Ąchlich deshalb, weil viele der gro├čen Labels 10 Singles zusammenschneiden wollen, und ich mag keine Alben, die sich anh├Âren wie 10 Singles", so Tillis. "Mir gef├Ąllt nicht einmal wie das klingt."

Weiterlesen...

Vince Gill macht das Beste aus These Days

Vince Gill

Diese Tage sind sehr gute Tage f├╝r Vince Gill. Im Laufe seiner unglaublichen 30-j├Ąhrigen Karriere hat er auf jeden Fall beide Seiten dieses unbest├Ąndigen Musikgesch├Ąfts erlebt. Bei einer Sache blieb Gill jedoch standhaft - seiner Leidenschaft f├╝r die Musik. Gut, vielleicht auch bei zwei Sachen - denn auch seinen wunderbaren Sinn f├╝r Humor konnte er sich bewahren.

Weiterlesen...

Kenny Chesney: Ein Superstar wie du und ich

Kenny Chesney

Mit Strickm├╝tze, schlabberigen Khakihosen und einem grauen Sweatshirt sieht der junge Mann wie ein Student in den Zwanzigern aus, der gerade dabei ist, es in der Welt zu etwas zu bringen, aber noch nicht ganz so weit ist, sich dem Diktat der Seriosit├Ąt zu beugen. Das ist das Sch├Âne an Kenny Chesney: der zweifache Gewinner des CMA-Awards f├╝r den Entertainer des Jahres (2004, 2006) sowie f├╝r das Album des Jahres 2004 ("When the Sun Goes Down") sieht aus wie der Mann von nebenan.

Weiterlesen...

CMA und die Stadt Nashville feiern Flatts-Fasching

Rascal Flatts

Gro├čes Feiern war angesagt, als die Country Music Association (CMA) und die Stadt Nashville Rascal Flatts, die Band mit den meisten Plattenverk├Ąufen des Jahres 2006 in allen Musikrichtungen, am Dienstag, den 10. Februar mit einer Mardi-Gras-├Ąhnlichen Veranstaltung in der Country Music Hall of Fame und im Museum in Nashville ehrte.

Weiterlesen...

Was macht George Strait zu George Strait?

George Strait

1992 spielte George Strait in "Pure Country" auf beeindruckende Weise die Hauptrolle des Country-S├Ąngers Dusty Chandler, war seitdem aber in keinem Film mehr zu bewundern. Nach seiner j├╝ngst erfolgten Aufnahme in die Country Music Hall of Fame und nach 54 Nummer-1-Hits auf der Habenseite gab Strait zu, dass er es in Betracht zieht, wieder nach Hollywood zu gehen.

Weiterlesen...

B├╝hne statt B├╝ro - Interview mit Mark Bender

Mark Bender; Foto: AGR Television Records

Der 1959 in Neumarkt in der Oberpfalz/Bayern geborene S├Ąnger, Musiker, Komponist, Produzent und Textdichter hat sich 1994 zu einer Musik-Karriere entschlossen - und auf eine Karriere bei einem Pharma-Unternehmen verzichtet. Heute, 13 Jahre sp├Ąter, bereut er diese Weichenstellung seines Lebens keineswegs. Das wird auch in seinen oft autobiografischen Songs seiner neuen CD "Ein Haus am Meer" deutlich. Das Album weist ihn als einen der wenigen deutschen Country-Acts mit klassischen Singer/Songwriting-Tugenden aus. ├ähnlich wie amerikanische Countrymusiker├á la Mark Chesnutt oder Lyle Lovett gelingt es ihm, in den zwei-, dreimin├╝tigen Songs richtige Geschichten zu erz├Ąhlen. Dabei schafft er es auch, ohne tausendfach geh├Ârte Plattit├╝den und ohne grob gedrechselte Reime auszukommen. Um sich von anderen deutschsprachigen Country-Acts abzuheben, hat sich der pfiffige Bayer gleich auch noch ein eigenes Genre ausgeguckt: "New German Country"┬Ł nennt er den Bender-Sound. Grund genug f├╝r CountryMusicNews.de, um nachzufragen.

Weiterlesen...

Auf Wiedersehen, Reba

Reba

Nach sechs Jahren verabschiedet sich die Sitcom"Reba" vom amerikanischen Bildschirm.

Um ehrlich zu sein, werden die meisten Zuschauer gar nicht bemerken, dass der US-amerikanische Fernsehsender "The CW" Sonntagabend um 19:00 Uhr die letzten zwei Folgen von "Reba" ausgestrahlt hat.

Weiterlesen...