Ricky Skaggs und Bruce Hornsby: Country-Pfade

Ricky Skaggs & Bruce Hornsby; Foto: John Russel

Sie wirken fast wie ein altes Ehepaar: Ricky Skaggs, geschniegelt, die Krawatte fest gebunden über einem passenden Hemd, die Haare ordentlich geschnitten, sitzt hinter einem Tisch in seinem Tourbus. Zu seiner Linken befindet sich Bruce Hornsby - entspannt in Jeans und Tourjacke, seine Haare verwuschelt - und streckt seine langen Beine in den Gang. Es gibt viele Unterschiede zwischen den beiden - von ihrer Erscheinung über ihre Grundsätze bis hin zu ihren Vorlieben in der Musik.

Weiterlesen...

Adieu Country-Alben

HMV-LogoHaben Sie nicht auch schon einmal ein Country-Album besessen, auf dem Ihr Lieblingstitel nicht als Single erschienen ist? Mir geht es auch oft so, aber Sie und ich werden uns umgewöhnen müssen, denn die amerikanische Musikindustrie ist im Wandel.
Weiterlesen...

Rich bringt John Anderson zu leicht verdientem Geld

Das Seltsame an John Anderson Stimme ist, dass irgendetwas an ihr schon in den späten 70ern und frühen 80ern, als er mit seinen ersten Riesenhits plötzlich ins Scheinwerferlicht trat, vertraut schien.

Es dauerte eine Weile, bis klar war, dass Anderson mit der Stimme singt, die Amerika im Kopf hört. Sie ist rau und ungezähmt. Sie kann so klingen, als wäre sie zum Kampf bereit oder als sehne sie sich nach Liebe. Sie kann in einer Spelunke die Hölle lostreten oder an einem sonnigen Sonntagmorgen in den Himmel steigen.

Weiterlesen...

Ken Nelsons Rezept fĂĽr eine positive Lebensanschauung

Wenn Ken Nelson eine Aufmunterung benötigt, singt er einen sechzig Jahre alten Song vor sich hin: "You've got to accentuate the positive/Eliminate the negative/Latch on to the affirmative/Don't mess with Mr. In-Between."

Dies ist aus drei Gründen eine angemessene Wahl: Erstens hebt es seine Stimmung, zweitens stellt Nelson, der im Januar 96 Jahre alt wurde, dadurch eine Verbindung zu der Zeit her, als er ein junger Mann war und drittens war der "Ac-Cent-Tchu-Ate The Positive"-Texter Johnny Mercer einer der drei Mitbegründer von Capitol Records, dem Label, mit dem Nelson seine Karriere aufbaute. Als Krönung derselben wurde er 2001 in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.

Weiterlesen...

Brenda Lee ist nach all den Jahren immer noch Dynamite

Mit ihrer grenzenlosen Energie und einer Stimme, mit der man Häuser in Brand stecken kann, bekam Brenda Lee in den späten 1950er Jahren den Spitznamen "Little Miss Dynamite". Sie verkaufte Millionen von Alben und wurde ein internationalen Superstar - bevor sie überhaupt erwachsen war. Fünf Jahrzehnte später hat das kleine Energiebündel nichts von seiner Spritzigkeit verloren und beeinflusst eine ganz neue Generation im Rock- und Country-Geschäft. Zugunsten ihrer Familie schaltet sie beim Touren vielleicht einen Gang zurück (sie hat zwei Kinder und drei Enkelkinder), aber die Frau, von der John Lennon einmal sagte, dass "sie die größte Rock 'n' Roll-Stimme aller Künstler" hat, ist jetzt im sich stetig weiterentwickelnden Musikgeschäft ein angesehenes Vorbild für Frauen. Und sie wird nicht müde, sich für zahlreiche wohltätige Zwecke einzusetzen.

Weiterlesen...

Willkommen zu Indie Country

CD Cover Pam Tillis - RhinestonedGroße Labels beherrschen nicht länger die Country-Musik. Jetzt ist Platz für unabhängige Labels ("Independents", kurz: "Indies") und so klingen die Dinge nun anders.

Pam Tillis wusste, dass sie in unbekannte Gefilde eindrang, als sie ihr neues Album "Rhinestoned" aufnahm.

"Es gab einige Songs, die ich in der Vergangenheit über die Labels aufnehmen lassen wollte, doch sie waren nicht daran interessiert, hauptsächlich deshalb, weil viele der großen Labels 10 Singles zusammenschneiden wollen, und ich mag keine Alben, die sich anhören wie 10 Singles", so Tillis. "Mir gefällt nicht einmal wie das klingt."

Weiterlesen...

Vince Gill macht das Beste aus These Days

Vince Gill

Diese Tage sind sehr gute Tage für Vince Gill. Im Laufe seiner unglaublichen 30-jährigen Karriere hat er auf jeden Fall beide Seiten dieses unbeständigen Musikgeschäfts erlebt. Bei einer Sache blieb Gill jedoch standhaft - seiner Leidenschaft für die Musik. Gut, vielleicht auch bei zwei Sachen - denn auch seinen wunderbaren Sinn für Humor konnte er sich bewahren.

Weiterlesen...

Kenny Chesney: Ein Superstar wie du und ich

Kenny Chesney

Mit Strickmütze, schlabberigen Khakihosen und einem grauen Sweatshirt sieht der junge Mann wie ein Student in den Zwanzigern aus, der gerade dabei ist, es in der Welt zu etwas zu bringen, aber noch nicht ganz so weit ist, sich dem Diktat der Seriosität zu beugen. Das ist das Schöne an Kenny Chesney: der zweifache Gewinner des CMA-Awards für den Entertainer des Jahres (2004, 2006) sowie für das Album des Jahres 2004 ("When the Sun Goes Down") sieht aus wie der Mann von nebenan.

Weiterlesen...