DVD Cover: Various Artists - We Walk The Line: A Celebration of The Music of Johnny Cash
DVD / Blue-Ray kaufen
DVD bei Amazon.de bestellen
Blu-ray bei Amazon.de bestellen
DVD bei JPC bestellen
Blu-ray bei JPC bestellen
Redaktionswertung Bewertung: 4,5 Sterne = sehr gut
Leserwertung 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Johnny Cash, der "Man in Black", wäre dieses Jahr 80 Jahre alt geworden. Um dies gebührend zu feiern, kamen am 20. April 2012 in Austin, Texas, ehemalige Weggefährten und aktuelle Größen aus dem Musikbusiness zusammen. Angelehnt an seinen großen Hit stand der Abend unter dem Motto "We Walk The Line". Die nun erschienene DVD und Blu-ray unter dem gleichen Namen lässt den Zuschauer teilhaben an einem großartigen Musikfest und zeigt einzigartige Neuinterpretation aus dem musikalischen Wirken der Musiklegende.

Durch die Show führt Hollywoodstar Matthew McConaughey, der neben seinen musikalischen Gästen einen eher kleinen Schatten wirft. Ein Megastar folgt auf den Nächsten. Nach flottem Auftakt durch die jüngeren Countrygrößen Brandi Carlile mit "Folsom Prison Blues" und Andy Grammer mit "Get Rhythm" folgt das schwermütige "I'm So Lonesome I Could Cry" stimmlich einzigartig überzeugend vorgetragen von Evanesence-Frontfrau Amy Lee.

Je später der Abend, desto illustrer dann auch die Gäste. Country-Legende folgt auf Megastar, folgt auf Musikikone. Jamey Johnson performt mit Kris Kristofferson "Sunday Morning Coming Down", Ronnie Dunn präsentiert "Ring of Fire" und Sheryl Crow gibt "Cry, Cry, Cry" zum Besten - um nur einige Highlights aufzuzählen (Die gesamte Titelliste finden Sie am Ende dieser Rezension). Danach holt sich Sheryl Crow Altmeister Willie Nelson auf die Bühne, um zum Grande Finale zu führen, bei dem sich alle Stars versammeln und den Abend mit dem namensgebenden Song "I Walk The Line" beschließen. Große Musiker, die einem der größten unter ihnen huldigen. Kurzum: Eine rundum gelungene Show.

Das beziehungsweise der Einzige, der diesen hochkarätig besetzten Abend trübt, ist der Moderator, der in seinen kurzen Überleitungen mit seinen Augen an einem nicht im Bild befindlichen Teleprompter zu hängen scheint. Wer sich davon überzeugen will, dass McConaugheys gesangliche Qualitäten noch schlechter als seine moderatorischen sind, kann dies im Bonusmaterial tun. Denn seine Performance hat es hier nicht in den Hauptfilm geschafft.
Weiter findet sich im Bonusmaterial ein obligatorisches "Making Of", mit durchaus interessanten Blicken hinter die Kulissen, einer Probe mit Willie Nelson und ein lustiger, kurzweiliger, dokumentarisch anmutender Zusammenschnitt von Interviews der involvierten Künstler über Johnny Cash.

Fazit: Wenn so viel große Musikstars zusammenkommen um einen noch Größeren ihre Branche zu ehren, kann man Großes erwarten und wird auf dieser DVD auch nicht enttäuscht. Eine musikalische Geburtstagsfeier, die dem Man In Black würdig ist.

(blu-ray) Sound: Dolby Digital Stereo/DSS 5.1; Bild: 16:9; Ländercode: 0; Laufzeit: 106 Minuten
Label: Legacy (Sony)
VÖ: 10. August 2012

  • Titelliste

  • Bonus Features


01 Folsom Prison Blues (Brandi Carlile) 11 Ring of Fire (Ronnie Dunn)
02 Get Rhythm (Andy Grammer) 12 Cocaine Blues (Shooter Jennings & Amy Nelson)
03 I'm So Lonesome I Could Cry (Amy Lee) 13 Hurt (Lucinda Williams)
04 Hey Portner (Buddy Miller) 14 The Long Black Veil (Iron & Wine)
05 Why Me Lord (Shelby Lynne) 15 Big River (Kris Kristofferson)
06 Help Me Make It Through The Night (Pat Monahan) 16 Cry, Cry, Cry (Sheryl Crow)
07 It Ain't Me Babe (Shelby Lynne & Pat Monahan) 17 If I Were a Carpenter (Willie Nelson & Sheryl Crow)
08 Sunday Morning Coming Down (Jamey Johnson & Kris Kistofferson) 18 Highwayman (Willie Nelson, Kris Kristofferson, Shooter Jennings & Jamey Johnson)
09 Jackson (Carolina Chocolate Drops) 19 I Walk The Line (alle Künstler)
10 Wreck of The Old 97 (Rhett Miller)

01 I Still Miss Someone (Probenaufnahme von Willie Nelson) 03 Johny Cash, His Life and Music (Interviews)
02 The Man Comes Around (Matthew McConaughey) 04 Walking The Line: The Making of a Celebration