Willie Nelson

Willie Nelson ist bekannt daf√ľr, dass er Menschen und manchmal auch Tieren gerne unter die Arme greift. Das hat der Country-S√§nger auch versucht, als er von den beiden misshandelten Pferden Whisper und Traveler geh√∂rt hat.

Nun muss Nelson aber einen R√ľckzieher machen.

Im März dieses Jahres hört Willie Nelson zum ersten Mal von der Notlage, in der sich der drei Jahre alte Hengst Whisper und die 12 Jahre alte Stute Traveler befanden. Ihr Besitzer Dwight Benjamin McCloud aus Summerville, South Carolina, soll die Pferde schlecht behandelt haben. So hat er versucht, mit Kerosin eine Infektion bei Whisper auszubrennen. Auch soll die gesamte Unterbringung und Behandlung nicht artgerecht gewesen sein. So berichtete Elizabeth Steed von LEARN (Livestock and Equine Awareness and Rescue Network). Nelson bot sofort an, die Tiere zu adoptieren und zu sich auf seine Farm in Texas zu nehmen.

In einem Interview sagte nun Nelsons Tochter Amy, dass aus der Adoption nichts wird. "Es tut uns leid, aber wir k√∂nnen Wisper und Traveler nicht adoptieren. Uns fehlen die Resourcen, um uns um die beiden Pferde zu k√ľmmern. Mein Vater hat √ľber 70 Pferde, um die er sich k√ľmmern muss. Wir denken, es ist unverantwortlich von uns, wenn wir uns jetzt noch um Whisper oder Traveler k√ľmmern sollten. Wir w√ľnschen den beide Pferden und die Personen, die sich um sie k√ľmmern werden, alles Gute."

Die beiden Pferde bleiben jetzt erst einmal bei LEARN, bis sich jemand anderes findet, der sich um die Tiere k√ľmmern m√∂chte.