CD Cover: Kenny Chesney - Welcome to the Fishbowl
CD bei Amazon bestellen
CD bei JPC bestellen
Album bei iTunes herunterladen
Album bei Musicload herunterladen
Redaktionswertung Bewertung: 3,5 Sterne = gut
Userwertung 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Kenny Chesney hat ein Rezept gefunden, wie man es auch ohne die Veröffentlichung neuer Songs schaffen kann, ein dauerhaftes Thema in den Charts sein. Gleich fünf Singles warf sein 2010 erschienenes Album "Hemingways Whiskey" ab. Und direkt als der Song "Reality" im Frühjahr 2012 langsam aus den Hitlisten verschwand, legte Chesney mit "Feel Like A Rock Star" den Vorboten zu seinem neuen Album "Welcome To The Fishbowl" nach.

Die rockige Party-Hymne "Feel Like A Rock Star" erfüllte nicht nur die Funktion eines Appetizers für die neuen Chesney-Songs, sondern kündigte zugleich die "Brothers of The Sun Tour" an, die Chesney noch bis Ende August 2012 zusammen mit Tim McGraw durch die Stadien in den Vereinigten Staaten führt. Das saubere Uptempo-Duett der beiden Country-Superstars steht allerdings nicht stellvertretend für die übrigen zehn neuen Studio-Songs, denn die Nummer von Chris Tompkins und Rodney Clawson ist schon das fetzigste Stück der gesamten CD.

So gibt die neue Single "Come Over", die auch das Album eröffnet, schon eher einen Eindruck auf das, was die Fans des Country-Millionärs erwartet. Lässig und souverän geht es bei dem Midtempo-Titel zur Sache. Erinnerungen an die letzten Alben des Sängers werden wach, die ebenfalls nicht mit Vollgas eröffnet wurden. Der 44-Jährige lässt es diesmal insgesamt etwas ruhiger angehen als frühern Produktionen. "Always Gonna Be You" ist dabei einer der besseren Songs, die man sich nach einem langen Live-Konzert als würdigen Konzert-Abschluss vorstellen kann. Wer es gern langsam und gefühlvoll mag, wird sich dazu an "To Get To You (55th And 3rd)" oder "El Cerrito Place" erfreuen können. Trotzdem - wirklich neues bieten diese zwei Balladen dem treuen Chesney-Hörer nicht. Zu sehr ähneln sie bereits in der Vergangenheit veröffentlichten Songs.

Immerhin gibt es mit dem vom Dave Berg, Tom Douglas und Georgia Middleman geschriebenen "While He Still Knows Who I Am" wieder ein gutes Beispiel dafür, dass es bei Country nicht nur um Trucks, Mädels oder Football geht. Die berührende Story handelt von einem Sohn, dessen Vater an Alzheimer erkrankt ist. Nun versucht der Sohn, verlorene Zeit mit seinem Vater nachzuholen, solange der sich noch erinnern kann, wen er da vor sich hat. Eine große Ballade im typischen Chesney-Stil mit wohl kalkulierten Rock-Elementen, die an Karriere-Highlights wie "The Good Stuff" erinnert.

Groovender und lauter geht es beim Titeltrack "Welcome to The Fishbowl" zu, den Chesney zusammen mit Skip Ewing geschieben hat, mit dem der Sänger schon 1999 erstmals einen Song ("You Had Me From Hello") verfasst hat. Inhaltlich setzt sich der Song kritisch mit den Schattenseiten des Superstardaseins auseinander, in der durch Internet und Co. kaum noch ein privates Detail vor der Öffentlichkeit zu verbergen ist: "Willkommen im Goldfischglas" eben.

Wie auch "Feel Like A Rock Star" ist der Titeltrack eher ein klassischer Rock-Song, als ein Country-Rocker. Überhaupt führen Fiddle und Pedal Steel-Guitar bei der gemeinsamen Produktion von Kenny Chesney und Buddy Cannon eher ein Schattendasein. Irgendwie traurig, denn bei einer Country-Platte möchte man diese Instrumente nicht nur im Booklett aufgezählt wissen, sondern sie vor allen Dingen auch hören. Dafür sucht man die Texte im Beiheft mal wieder vergebens.

Auch wenn alle Aufnahmen letztlich in Nashville eingespielt wurden, ist die Chesneys Liebe zur Karibik nicht zu überhören. Längst nicht so ausgeprägt wie beispielsweise auf dem Album "Lucky Old Sun" findet sich mit "Time Flies" zumindest aber ein Titel, der locker in die Kategorie "breezy Caribbean Country"“ passt und somit als guter, allerdings nicht überragender Sommersong fungieren könnte. Eine Live-Version von "You And Tequila" mit Grace Potter gibt es zum Ende obendrauf. Sicher ein klasse Song - aber irgendwie ist es kein Zeichen von überschäumender Kreativität, die Top-Single des Vorgänger-Albums gleich noch einmal in einer anderen Version zu veröffentlichen.

Fazit: Kenny Chesney hätte seine neue CD auch "Hemmingway's Whiskey, Part 2" nennen können, setzen die neuen Songs doch genau da an, wo der Star vor zwei Jahren aufgehört hat. Schade nur, dass der Country-Faktor langsam immer weiter absinkt.

Label: Blue Chair / Columbia Nashville (Sony) VÖ: 22. Juni 2012

  • Titelliste

01 Come Over 07 Makes Me Wonder
02 Feel Like A Rock Star (Duett mit Tim McGraw) 08 While He Still Knows Who I Am
03 Sing 'Em Good My Friend 09 Time Flies
04 Welcome to The Fishbowl 10 To Get to You (55th And 3rd)
05 I'm A Small Town 11 Always Gonna Be You
06 El Cerrito Place 12 You And Tequila (mit Grace Potter) (Live At Red Rocks Amphitheatre)