Kenny Chesney

1995 erschien das zweite Album von Kenny Chesney, "All I Need to Know". Es war das erste Album unter seinem neuen Plattenvertrag mit BNA Entertainment. Seitdem hat der Country-Sänger diverse Alben bei BNA Entertainment veröffentlicht und diverse Gold-Platin-Auszeichnungen eingeheimst.

Offensichtlich war es für das Label und Kenny Chesney eine gute Zusammenarbeit, denn der Vertrag wurde nun offiziell verlängert - auch wenn es ein paar kleine Änderungen gibt.

Kurz nachdem 1993 Boomer Castleman sein Plattenlabel BNA Entertainment an BMG verkaufte, unterschrieb Chesney seinen Vertrag. 2004 fusionierte BMG mit Sony Music und nach nur zwei Jahren verkaufte die BMG ihre Anteile an Sony. Vor wenigen Tagen entschied Sony Music, BNA zu schließen und alle Künstler auf das Columbia Nashville Label zu übernehmen. Daher werden zukünftig alle Kenny Chesney Alben vom Team von Columbia Nashville betreut.

Um mehr künstlerische Freiheiten zu bekommen, wird der Einfluss von Kenny Chesneys eigenem Label, Blue Chair Records, gestärkt.

"Ich bin nach Nashville gezogen, um Songs zu schreiben. Mit der Stärkung meines Labels Blue Chair ist ein Traum wahrgeworden", sagt Chesney über den neuen Vertrag und führt weiter aus: "Mein neues Album "Welcome to the Fishbowl" ist das ehrlichste und authentischste Album, das ich bisher aufgenommen habe. Ich bin so aufgeregt, dass ich auf meinem eigenen Label veröffentlichen kann. Es ist der Anfang eines neuen großartigen Kapitels für mich als Künstler."

weitere Artikel über  Kenny Chesney