Merle Haggard

Familie, Freunde und Fans fragen sich, ob es diesmal ernster ist, denn gestern, am Dienstag den 24. Januar 2012, hat sich Merle Haggard erneut selbst ins Krankenhaus eingewiesen.

Bereits am 17. Januar 2012 sagte der Country-Sänger alle Konzerte für Januar ab und ging ins Krankenhaus, um sich wegen einer Lungenentzündung behandeln zu lassen. Am vergangenen Freitag fühlte er sich fit genug, um nach Hause zu gehen, musste sich jetzt aber selbst eingestehen, dass das wohl zu früh war.

Merle Haggard wurde in einem Krankenhaus in Macon, Georgia, behandelt und wollte letzten Freitag mit seinem Tourbus in sein Zuhause in Redding, Kalifornien, fahren. Seine Sprecherin ließ nun verlauten, dass Haggard selbst merkte, dass er die Reise wohl nicht schaffen würde und nun wieder zurück in das Krankenhaus in Macon geht.

Der 74-jährige wird nun mit starken Medikamenten wegen seiner Lungenentzündung behandelt, an der er bereits vor seiner Abreise nach Macon erkrankt war.

Nun sind alle Merle Haggard Konzerte zunächst abgesagt. Wenn die Behandlung anschlägt, soll das nächste Konzert am 28. Februar 2012 in Tucson, Arizona, stattfinden.