Carrie Zaruba

Mit seinen erst 20 Jahren hat Hunter Hayes bereits beeindruckende Erfahrungen als Künstler und Songwriter vorzuweisen. Er wurde in Breaux Bridge, Louisiana, geboren und tauchte schon mit zwei Jahren in die Welt der Musik ein, als er Songs auf einem Spielzeugakkordeon nachspielte, das ihm seine Großmutter zum Geburtstag geschenkt hatte. Schon mit vier Jahren wurde Hayes als Akkordeonspieler in die Hausband des nahegelegenen Cajun-Restaurants aufgenommen; ein Jahr später stand er als Leadsänger der Gruppe auf der Bühne. Ebenfalls mit vier Jahren sang er "Jambalaya" mit Hank Williams Jr., eine Darbietung, die seitdem 15 Millionen Zuschauer auf YouTube gefunden hat. Mit sechs durchlief er dann einen dreifachen Initiationsritus: Er spielte in dem Film "Apostel!" mit, lernte die Gitarre zu spielen, die ihm Robert Duvall, der Star des Films, geschenkt hatte, und schrieb seinen ersten Song.

Hunter Hayes ist ständig damit beschäftigt, Songs zu schreiben. "Den ersten Song habe ich mit sechs geschrieben", erinnert er sich. "Ich war jeden Tag mit der Gitarre zugange und habe mir einfach Songs ausgedacht." Hunters Lieder sind von vielerlei Einflüssen geprägt. "Als ich noch sehr jung war, war Garth Brooks ganz groß, und ich war ein Riesenfan. LeAnn Rimes fand ich schon immer toll, und ganz besonders Clint Black, weil er so gefühlvoll ist. Als ich älter wurde, kamen andere Einflüsse dazu - John Mayer, Michael Bublé, Stevie Wonder, Keith Urban, Stevie Ray Vaughn, die Beatles - alle diese Künstler haben irgendwie zu meiner Entwicklung als Songwriter beigetragen."

Vierzehn Jahre lang konnte sich Hayes auf der Bühne weiterentwickeln. Mit den Erfahrungen im Rücken, die er im Rampenlicht gesammelt hatte, zog er 2009 schließlich nach Nashville. Dort kam er rasch voran und unterschrieb bei der Universal Music Publishing Group sowie bei Atlantic Records, die am 11. Oktober 2011 das selbstbetitelte Debütalbum herausbrachten.

Die zwölf Titel auf "Hunter Hayes", co-produziert von Hayes und Dann Huff, sind selbst für echte Plattenveteranen eine Meisterleistung. Hayes hat nicht nur an elf Songs mitgeschrieben und den zwölften ganz allein verfasst, sondern auch jedes Instrument auf der Platte gespielt - insgesamt mehr als dreißig. Hayes' unterschiedliche Einflüsse sind dem Album anzuhören. Sein gefühlvoller Gesang bei einigen Titeln erinnert ein wenig an Stevie Wonder. Blues-Riffs in der Art von John Mayer finden sich in verschiedenen Nummern, von der Debütsingle "Storm Warning" aus der Feder von Hayes, Busbee und Gordie Sampson bis hin zur Liebesballade "Wanted" (Hayes und Troy Verges). In erster Linie hört man jedoch echten Country, mit einer Mischung aus Dramatik und Bodenständigkeit, die Hayes als einzigartigen Künstler auszeichnet.

So viel Engagement trägt auch kommerzielle Früchte: Im Juni 2012 wurde seine Single "Wanted" mit Gold ausgezeichnet und nur zwei Monate später erhielt der Song sogar Platin, für eine Million digitale Downloads in den USA. Durch die Verkäufe beflügelt stieg das Lied bis auf Platz 1 der Billboard Hot Country Songs Charts. Im Herbst des Jahres erhielt er die Auszeichnung als neuer Künstler des Jahres von der Country Music Association (CMA). Aber damit war der Erfolg von "Wanted" noch nicht zu Ende: Im Januar 2013 gab es Doppel-Platin, für zwei Millionen digitale Downloads in den USA.

Hunter Hayes Bio

  • Discografie

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

Cover 2013 Hunter Hayes (Encore) (Atlantic)  

Cover 2011 Hunter Hayes (Atlantic) CD-Besprechung
Platin(USA)

Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2013 Hunter Hayes Country Albums 1
2013 Hunter Hayes The Billboard 200 7
2013 Hunter Hayes Top Digital Albums 7
2013 Hunter Hayes (Encore) Top Canadian Albums 12
2013 Live (EP) Country Albums 30
2012 Hunter Hayes Country Albums 4
2012 Hunter Hayes The Billboard 200 18
2012 Hunter Hayes Top Digital Albums 7
2012 Live (EP) Country Albums 33
2011 Hunter Hayes Country Albums 7
2011 Hunter Hayes The Billboard 200 18
2011 Hunter Hayes Top Digital Albums 7

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2013 A Thing About You Hot Country Songs 49
2013 I Want Crazy Canadian Hot 100 14
2013 I Want Crazy Hot 100 Airplay 28
2013 I Want Crazy Hot Country Songs 2
2013 I Want Crazy Hot Digital Songs 12
2013 I Want Crazy Hot RingMasters 28
2013 I Want Crazy The Billboard Hot 100 19
2013 Somebody's Heartbreak Canadian Hot 100 66
2013 Somebody's Heartbreak Hot 100 Airplay 21
2013 Somebody's Heartbreak Hot Country Songs 7
2013 Somebody's Heartbreak Hot Digital Songs 59
2013 Somebody's Heartbreak The Billboard Hot 100 54
2013 Wanted Adult Contemporary 13
2013 Wanted Canadian Hot 100 27
2013 Wanted Hot 100 Airplay 22
2013 Wanted Hot Country Songs 1
2013 Wanted Hot Digital Songs 13
2013 Wanted Hot RingMasters 4
2013 Wanted Mainstream Top 40 23
2013 Wanted The Billboard Hot 100 16
2012 Somebody's Heartbreak Hot 100 Airplay 52
2012 Somebody's Heartbreak Hot Country Songs 9
2012 Somebody's Heartbreak Hot Digital Songs 59
2012 Somebody's Heartbreak The Billboard Hot 100 55
2012 Storm Warning Heatseekers Songs 4
2012 Storm Warning Hot 100 Airplay 60
2012 Storm Warning Hot Country Songs 14
2012 Storm Warning The Billboard Hot 100 78
2012 Wanted Canadian Hot 100 27
2012 Wanted Heatseekers Songs 1
2012 Wanted Hot 100 Airplay 22
2012 Wanted Hot Country Songs 1
2012 Wanted Hot Digital Songs 13
2012 Wanted Hot RingMasters 4
2012 Wanted Mainstream Top 40 26
2012 Wanted The Billboard Hot 100 16
2011 Storm Warning Heatseekers Songs 9
2011 Storm Warning Hot 100 Airplay 65
2011 Storm Warning Hot Country Songs 18
2011 Storm Warning The Billboard Hot 100 92
1990 What Goes Down Dance Music/Club Play Singles 22

Jahr Rolle Film/Serie
     
weitere Artikel über  Hunter Hayes