Emerson Drive

Die AnfĂ€nge von Emerson Drive liegen in Grand Prairie, einer Stadt im Westen der kanadischen Provinz Alberta. Dort nahmen SĂ€nger Brad Mates, Bassist Jeff Loberg, Geiger Pat Allingham und Keyboarder Chris Hartman an der Highschool an Talentwettbewerben teil. Als alle an Bord waren, nannten sie sich 12 Gauge, möbelten einen alten klapprigen Schulbus auf und begannen, durch Kanada zu touren. Schließlich stießen noch Gitarrist Danick Dupelle und Drummer Mike Melocon hinzu, und der neue Manager Gerry Leiske schickte das junge Sextett erneut auf Tournee.

Die sechs harten Tourjahre sollten sich auszahlen: Das Industrieflaggschiff DreamWorks zeigte sich von einem Showcase-Konzert der Band in Nashville so beeindruckt, dass sie sie 2001 unter Vertrag nahmen. Das selbstbetitelte, von Richard Marx produzierte DebĂŒt der Band erschien 2002. Es enthielt glatten Country-Pop und erinnerte an neue Country-Traditionalisten wie Mark Wills genauso wie an Boygroups vom Schlage BBMak. 2004 gingen Emerson Drive mit Shania Twain gemeinsam auf US-Tour.

Das selbstbetitelte Major-Label-DebĂŒt-Album stieg auf Platz 13 der Billboard Country Album Charts ein. Die ersten beiden Singles, "I Should Be Sleeping" und "Fall Into Me", landeten in den Top 10 der Billboard Hot Country Songs Charts. Die Single "Only God (Could Stop Me Loving You)" landete auf Platz 23. Keine der drei Singles schafft es sich Kanada platzieren.

Das 2004er Album "What If" stieg auf Platz 12 der Billboard Country Album Charts ein. Es wurden fĂŒnf Singles ausgekoppelt, "Waitin' on Me", "Last One Standing" (Platz 21), "November" (Platz 41), "If You Were My Girl", "Still Got Yesterday", von denen sich nur zwei in den Billboard Hot Country Songs Charts platzieren konnten. Mit "Waitin' On Me" schaffte die Country-band zum ersten Mal den Sprung in die kanadischen Charts. Der Song landete auf Platz 38.  

Nach der Scließung von DreamWorks Nashville unterschrieb die Gruppe 2005 einen Vertrag bei Midas Records und das erste Album auf dem neuen Label namens "Countrified" erschien 2006. Es konnte aber an den Erfolg der VorgĂ€nger Alben nicht anschließen und landete nur auf Platz 30 der Billboard Country Album Charts. Insgesamt wurden sechs Singles ausgekoppelt: "A Good Man", "Countrified Soul", "Moments", "You Still Own Me", "Testify" und "Everyday Woman". Mit "Moments" gelang Emerson Drive der bisher grĂ¶ĂŸte Charts-Erfolg in den Billboard Hot Country Songs Charts. Die Single stieg bis an die Spitze der Charts.

Am 25. September 2007 verstarb ĂŒberraschend der ehemalige Bassist vom Emerson Drive, Patrick Bourque, in seinem Haus in Montreal. Der 29-jĂ€hrige Musiker ersetzte 2003 das GrĂŒndungsmitglied Jeff Loberg. Bourque verlies Emerson Drive im August 2007 und lebte seither in Montreal.

2009 strauchelte Midas Records bereits und so veröffentlichte man "Believe" in der Konstellation Midas/Valory Music Group/Open Road Recordings. Das Album tauchte aber in den Charts nicht auf. Die erste Single, "Belongs to You", stieg bis auf Platz 32 der Billboard Hot Country Songs Charts und bis auf Platz 73 der kanadischen Single Charts. Die weiteren Singles, "Believe", "I Love This Road" und "The Extra Mile" konnten sich in den USA nicht mehr platzieren.

Nach einer kurzen Pause wurde 2012 das Album "Roll" veröffentlicht.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

Cover Jahr Album
Anmerkung

2012 Roll (Midas Nashville)  

2009 Believe (Midas / Valory / Open Road)  

2006 Countrified (Midas Nashville)  

2004 What If? (DreamWorks Nashville)  

2002 Emerson Drive (DreamWorks Nashville)  


Cover Jahr Album
Anmerkung
       

Jahr Album Chart
Höchste Platzierung
2007 Countrified The Billboard 200 141
2006 Countrified Country Albums 30
2006 Countrified Top Heatseekers 2
2006 Countrified Top Independent Albums 13
2004 What If? Country Albums 12
2004 What If? The Billboard 200 107
2004 What If? Top Heatseekers 2
2002 Emerson Drive Country Albums 13
2002 Emerson Drive Heatseekers 2
2002 Emerson Drive The Billboard 200 108

Jahr Single Chart
Höchste Platzierung
2012 She's My Kind Of Crazy Canadian Hot 100 37
2011 Let Your Love Speak Canadian Hot 100 89
2011 When I See You Again Canadian Hot 100 98
2010 That Kind Of Beautiful Canadian Hot 100 80
2010 The Extra Mile Canadian Hot 100 96
2009 I Love This Road Canadian Hot 100 86
2008 Belongs To You Country Singles 32
2007 Moments Pop 100 86
2007 Moments The Billboard Hot 100 56
2007 You Still Own Me Country Singles 22
2006 A Good Man Country Singles 17
2006 Moments Country Singles 1
2004 Last One Standing Country Singles 21
2004 Last One Standing The Billboard Hot 100 89
2004 November Country Singles 41
2003 Only God (Could Stop Me Loving You) Country Singles 23
2002 Fall Into Me Country Singles 3
2002 Fall Into Me The Billboard Hot 100 34
2002 I Should Be Sleeping The Billboard Hot 100 35
2001 I Should Be Sleeping Country Singles 4

Jahr Rolle Film/Serie