BR-549

BR5-49 stellte mit ihrem Sound, Stil und sogar mit ihrem Erscheinungbild, das auch ganz unerschrocken retro daherkam, eine jener Alternative-Country-Bands der 90er dar, die von der Kritik am meisten gefeiert wurden. In alter, billiger Kleidung spielte die Band eine Mischung aus klassischem Honky Tonk aus den 50ern, Western Swing, Boogie, Bakersfield Country, Rockabilly und Country Rock im Gram Parsons-Stil. Die Gruppe wurde Anfang 1993 vom Gitarristen/Vokalisten Gary Bennett und Chuck Mead gleich, nachdem sie von der Nordwest-Pazifikk├╝ste bzw. aus Kansas nach Nashville gezogen waren, gegr├╝ndet. Bennett f├╝hrte eine informelle Band im Robert┬┤s Western Wear, einer Kombination aus Bar und Kleidungsgesch├Ąft, am Lower Broadway in der Altstadt von Nashville. Mead - ein Sch├╝ler der Roots Rockers Homestead Grays - arbeitete in einer nahegelegenen Bar, bevor er dazustie├č. Sp├Ąter kam noch der geradlinige Bassist Smilin' Jay McDowell dazu; er war fr├╝her Gitarrist bei Hellbilly; au├čerdem kamen Schlagzeuger Shaw Wilson, ein Freund von Mead aus Kansas, dazu sowie ein alter Kollege von Bennett, Don Herron f├╝r Geige/Steel Guitar/Mandoline/Dobro.

Die Gruppe richtete es sich im Robert┬┤s Western Wear ein und spielte dreimal in der Woche f├╝r Trinkgelder. Bald bildete sich eine starke Anh├Ąngerschaft unter Rock- und Alternative Rock-Fans heraus - alles dank des ausgew├Ąhlten Repertoires der Gruppe und ihrer Punk-Einstellung abseits des Mainstreams. Zu ihrem Namen kam sie ├╝ber eine Telefonnummer aus einem Junior-Samples-Sketch ├╝ber Hee Haw. 1995 unterschrieb die Band bei Arista Nashville.

Der erste Release von "BR5-49's" war eine EP, "Live at Robert's". Sie erschien Anfang 1996 und enthielt sowohl Originale als auch Cover-Versionen von Country-Oldies. Die Gruppe z├╝chtete sich ihre Anh├Ąngerschaft auf Touren mit den Mavericks, Junior Brown und mit Rockern wie Black Crowes heran. Noch im selben Jahr brachte sie ihr Deb├╝talbum mit dem Namen "BR5-49" heraus. "BR5-49" wurden sowohl von der Country-Kritik als auch von der Rock-Kritik frenetisch gefeiert und schafften es praktisch ohne irgendeine Unterst├╝tzung vom Country Radio in die Country Top 40. Und das galt auch 1998 f├╝r den Nachfolger, "Big Backyard Beat Show".

1999 gingen BR549 mit Brian Setzer auf Tour; w├Ąhrenddessen nahmen sie ihr erstes Live-Album in voller L├Ąnge auf: "Coast to Coast". Die Scheibe wurde im darauffolgenden Jahr herausgebracht und heimste wieder hervorragende Kritiken ein. Leider ging die Country-Abteilung von Arista Nashville in einem Firmenzusammenschluss unter und so stand die Band kurz ohne Plattenvertrag da. Lucky Dog, ein Tochterunternehmen von Sony, fing sie auf und brachte ihr Deb├╝talbum auf diesem Label "This Is BR549" im Jahre 2001 heraus. Auf diesem Album r├╝ckt die Band eindeutig n├Ąher an den zeitgen├Âssischen Country-Mainstream heran (und streicht auch den seltsam platzierten Bindestrich aus ihrem Namen). Danach trennten sich Bennett und McDowell von der Band, angeblich weil sie des Tourens ├╝berdr├╝ssig waren.

Von Ger├╝chten ├╝ber den endg├╝ltigen Zerfall der Band begleitet, wurden sie durch Geoff Firebaugh und Chris Scruggs ersetzt. "Tangled in the Pines", ihr erstes Album mit Dualtone, erschien im Fr├╝hjahr 2004. "Dog Days" kam im Januar 2006 heraus.

  • Discografie

  • DVD

  • Charts (Album)

  • Charts (Single)

  • Film- und TV-Auftritte

CoverJahrAlbumAnmerkung

2006Dog Days (Dualtone)

2004Tangled in the Pines (Dualtone)

2001This Is BR549 (Lucky Dog)

2000Coast to Coast (live) (Arista Nashville)

1998Big Backyard Beat Show (Arista Nashville)

1996BR5-49 (Arista Nashville)

CoverJahrAlbumAnmerkung


JahrAlbumChartH├Âchste Platzierung
2004Tangled in the PinesTop Country Albums58
2001This Is BR549Top Country Albums54
2000Coast to Coast Top Country Albums46
1998Big Backyard Beat ShowTop Country Albums38
1998Big Backyard Beat ShowHeatseekers23
1997BR5-49Top Country Albums33
1996BR5-49Top Country Albums36
1996BR5-49Heatseekers11


JahrSingleChartH├Âchste Platzierung
1997Little Ramona (Gone Hillbilly Nuts)Hot Country Singles & Tracks68
1997Even If It's WrongHot Country Singles & Tracks68
1996Cherokee BoogieHot Country Singles & Tracks44

JahrRolleFilm/Serie