Filmplakat: Burlesque
DVD / Blue-Ray kaufen
DVD bei Amazon bestellen
Film auf Blu-ray bestellen
DVD bei JPC bestellen
Film auf Blu-ray bei JPC bestellen bestellen
Redaktionswertung Bewertung: 2,5 Sterne = OK
Userwertung 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Burlesque, das ist eine Mischung aus Tanz, Gesang und angedeutetem Striptease die vor allem im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts populĂ€r war. Seit den 90er Jahren hat der Burlesque ein regelrechtes Revival erlebt, vor allem dank der bekanntesten Burlesque-TĂ€nzerin Dita Von Teese. Wie bei allen "hippen" Themen, hat sich Hollywood diesem Thema angenommen. Verantwortlich fĂŒr den Film "Burlesque" zeichnet Drehbuchautor und Regisseur Steve Antin, seines Zeichens auch Produzent von Musikvideos der Pussycat Dolls.

Die Story ist schnell erzĂ€hlt. Ali (Christina Aguilera), Landei und Kleinstadtkellerin, trĂ€umt von einer großen Karriere als SĂ€ngerin. Um dem nĂ€her zu kommen zieht es sie in die City of Angels, Los Angeles, und landet schnell in der Burlesque Lounge. Von der resoluten Club-Besitzerin Tess (OscarÂź-Gewinnerin Cher) abgewiesen, heuert sie als Kellnerin bei Barkeeper Jack (Cam Gigandet) an. Sie trĂ€umt weiterhin von der Gelegenheit ihr Talent auf der BĂŒhne zu beweisen, die sich bereits nach kurzer Zeit bietet. Dann doch sehr zum Gefallen der in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Tess und dem GeschĂ€ftsmann Marcus (Eric Dane), der den Club kaufen möchte.

Eine Geschichte also, die in Ă€hnlicher Form bereits unzĂ€hlige Male erzĂ€hlt worden ist. Das MĂ€dchen aus der Kleinstadt, die in die Großstadt kommt um SĂ€ngerin zu werden. Dabei die eine oder andere eifersĂŒchtige Konkurrentin aus dem Weg rĂ€umen (in diesem Fall Kristen Bell als Nikki) und mit dem falschen Kerl ausgehen muss, um dann doch noch Ruhm, Freundschaft und "den Richtigen" zu finden. Kleinigkeiten werden dramatisiert (Haare abschneiden- oh nein!) aber schnell ist auch eine Lösung gefunden (einfach eine PerĂŒcke tragen). Auch grĂ¶ĂŸere Probleme werden in absehbarer Zeit gelöst. So mit WeichspĂŒler versehen ist es auch kein Wunder, dass der Plot vorhersehbar ist. Ende gut, alles gut.

Zugegeben, Aguilera macht ihr Film-DebĂŒt besser als Britney Spears ("Crossroads", 2002) und Mariah Carey ("Glitter", 2001). Eine hoch anspruchsvolle Rolle ist ihre jedoch keineswegs. Nachdem Aguilera bereits in den ersten Minuten gesungen hat, darf sie ab Mitte des Films auch auf der BĂŒhne losschmettern- was sie stimmlich erneut einwandfrei macht. Dass sie singen kann, hat sie allerdings bereits vielfach bewiesen. Nun dazu noch ein bisschen mit den HĂŒften wackeln, Aguileras Performance weicht auch in "Burlesque" nicht viel von ihren BĂŒhnenshows ab. Christina Aguilera spielt eben X-Tina.

Im Gegensatz zu Cher. NatĂŒrlich lebt die Ikone von ihrem Image. Trotz ihrer emotionslosen Mimik, verschuldet durch ihre zahlreichen Schönheitsoperationen, liefert Cher den einzigen Song, der den Film nicht zu einer reinen Aguilera-Show macht. "You Haven't Seen The Last of Me" wurde bei den Golden Globes als bester Song ausgezeichnet und stach damit auch "Show Me How You Burlesque" von Christina Aguilera aus.

Neben Stanley Tucci (Sean), Alan Cumming (Alexis) und Peter Gallagher (als Tess Ex-Ehemann Vince) in weiteren Nebenrollen ist auch Julianne Hough, in ihrer ersten Spielfilmrolle zu sehen. Als SĂ€ngerin und TĂ€nzerin Georgia hat sie gleich zu Beginn des Films ihren großen Auftritt. Die Country-SĂ€ngerin ("That Song In My Head") gibt eine exakte Version des Marilyn Monroe Covers"Diamonds Are A Girl’s Best Friend" aus Moulin Rouge wieder- immer wieder erinnern Szenen aus "Burlesque" an den erfolgreichen Film von 2001. Ab dem Zeitpunkt ist von Hough nicht mehr viel zu erkennen. Einzige Ausnahme: sie wird schwanger- aber keine Sorge, ihr Freund ist heiratswillig und obendrein noch reich. Wieder: alles gut.

Fazit: Viel Tanz, viel Gesang, viel (halb-)nackte Haut – wenig Story. Ein Film fĂŒr Fans von Christina Aguilera und Cher, mit als Krankenschwestern und Polizistinnen verkleideten TĂ€nzerinnen hat "Burlesque" allerdings nichts mit dem klassischen Burlesque gemein.

Burlesque

  • Regie und Schauspieler

  • Produktionsinfos

  • Starttermine

  • Trailer

Regie Darsteller Rolle
Steve Antin Cher ... Tess
Christina Aguilera ... Ali
Eric Dane ... Marcus
Cam Gigandet ... Jack
Julianne Hough ... Georgia
Alan Cumming ... Alexis
Peter Gallagher ... Vince
Kristen Bell ... Nikki
Stanley Tucci ... Sean
Dianna Agron ... Natalie


Studio: De Line Pictures/ Screen Gems (Sony Pictures)
Land: USA, 2010
FSK: freigegeben ab6 Jahren
Laufzeit:114 Minuten

Kino: 6. Januar 2011
DVD: 19. Mai 2011
PPV: 26. Juni 2011
Pay-TV: ./.
Free-TV:

{flv width="614" height="332" psccolor="#000000"}/trailer/Burlesque{/flv}