kris Kristofferson Live from Austin TX DVD Cover
DVD bei Amazon bestellen
DVD bei JPC bestellen
nicht vergeben
Redaktionswertung Bewertung: 4 Sterne = gut
Leserwertung 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Ein weiterer Mitschnitt aus der DVD-Reihe "Live From Austin Tx", welche die Höhepunkte der 1974 ins Leben gerufenen TV-Konzertreihe "Austin City Limits" serviert. Ein echtes Highlight - schließlich entert niemand Geringerer als Kris Kristofferson die BĂŒhne. Mehr noch: Die am 14. Septebmer 1981 aufgezeichnete Show zeigt den charmanten Tausendsassa möglicherweise am Zenit seiner physischen und kreativen Schaffenskraft. Schlank, drahtig, souverĂ€n und durch seine vielfĂ€ltigen Erfolge als Football-Star, Box-Champion, Hubschrauber-Pilot, Hollywood-Star, SĂ€nger und Songwriter mit einem beneidenswerten Selbstbewusststein ausgestattet, nimmt der Mann - so scheint es - jeden Quadratzentimeter BĂŒhnenboden fĂŒr sich in Anspruch. Vermutlich merkt der sensible KĂŒnstler das sogar selbst. Denn Kris Kristofferson gibt sich gleich bei den ersten beiden Songs - "Star Crossed", "You Show Me Yours (And I'll Show You Mine)/Stranger" -redlich MĂŒhe, das Rampenlicht mit seinen Bandkollegen zu teilen. So lĂ€sst er seine verdienten und versierten Begleitmusiker ran, gibt ihnen Platz zur Entfaltung, beginnt einen Song mit mehrstimmigen Harmony-Vocals. Motto: Die Kris Kristofferson-Band spielt auf.

Ein hehres Anliegen - doch leider nicht zu verwirklichen. Denn wie selbstverstĂ€ndlich wird das 57minĂŒtige Konzert Song fĂŒr Song, Takt fĂŒr Takt immer mehr zur Kris Kristofferson-Show. Wen wundert's? Schließlich hat er jeden einzelnen der 16 interpretierten Titel nicht nur höchstselbst geschrieben - er haucht mit seinem unverkennbaren Bariton den intelligenten, hintergrĂŒndigen Songs auch Leben und Charisma ein. Wobei der Begriff "Songs" bei Kalibern wie "Help Me Through The Night", "Me And Bobby McGee" (Co-Autor ist ĂŒbrigens Fred Foster), "The Pilgrim" oder "Loving Her Was Easier (Than Anything I'll Ever Do Again)" schlichtweg untertrieben ist. Diese Titel sind vielmehr Teil des America-Way-Of-Life, fester Bestandteil des amerikanischen Kulturgutes, Folklore im besten Sinne.

1981 lebte Kris Kristofferson offenbar gerade die rockige Seite seiner musikalischen Seele aus. So avanciert die Fender Stratocaster bei dem Gig zu seinem wichtigsten Handwerkszeug -und das ist beileibe kein Nachteil. Denn unterstĂŒtzt von einer sechs Mann starken und beseelt aufspielenden Begleitband, unterfeuert er einige seiner selbst damals schon gut abgehangenen Gassenhauer mit frischem Schwung. Titel wie die bereits erwĂ€hnten Repertoire-Klassiker tut der rockorientierte Anstrich jedenfalls hörbar gut; und auch "Magdaleine", "Casey's Last Ride", "For The Good Times" und das immer wieder bezaubernde "Silver Tongued Devil" haben hier Saft und Kraft.

Das liegt nicht nur an der einfach exzellenten Darbietung von Kris Kristofferson., sondern auch an seiner prima eingespielten Band. Zu der gehörten vor rund 25 Jahren der vielbeschĂ€ftigte und mit schmucker Pony-Frisur an JosĂ© Feliciano erinnernde Glen Clark (keyb., git, harmonica, voc.), Stephen Bruton (g, mandolin, voc.), Donnie Fritts (keyb.), Billy Swan (keyb., git., voc.) und der im Stile des Muppet-Show-Schlagzeugers dreschflegelnde Sammy Creason (dr.). Der Auftritt in Austins-TV-Studio wĂ€re ĂŒbrigens um ein Haar gescheitert. Gerade als Terry Lickona, Produzent von Austin City Limits, Kris Kristofferson ansagen wollte, gab es ein technisches Problem mit verbundenem Total-Stromausfall. Zum GlĂŒck hattenKris & Co. am nĂ€chsten Tag Zeit, die Show neu anzusetzen. Zum GlĂŒck fĂŒr alle, die einen DVD-Player haben....

Fazit: 1981 war Kris Kristofferson in absoluter Höchstform - wie dieser Live-Mitschnitt der renommierten Konzert-Reihe beweist. FĂŒr Fansein Muss.

Label:New West(Soulfood) VÖ: 2.Juni 2006

  • Titelliste

  • Links

01 Star Crossed 09 Casey's Last Ride
02 You Show Me Yours (And I'll Show You Mine)/Stranger 10 The Pilgrim
03 Here Comes That Rainbow Again 11 For The Good Times
04 Help Me Make It Through The Night 12 Loving Her Was Easier (Than Anything I'll Ever Do Again)
05 Me And Bobby McGee 13 Sunday Mornin' Comin' Down
06 Magdalene 14 Silver Tongued Devil
07 Nobody Loves Anybody Anymore 15 Smile At Me Again
08 Darby's Castle 16 Why Me

weitere Artikel ĂŒber  Kris Kristofferson   Live From Austin