Mary Sarah & Friends - Bridges


Footloose

Am vergangenen Wochenende startete die Neuverfilmung von "Footloose" in den US-Kinos. Der Film trat mit der Neuverfilmung von "Das Ding aus einer anderen Welt" an, das Droiden-Boxspektakel "Real Steel" von der Nummer 1 der Kino-Charts zu schubsen.

Aber keiner der beiden Filme schaffte dieses.

Hugh Jackman und seine animierten Roboter blieben mit 16,3 Millionen US-Dollar auch in der zweiten Woche auf Platz 1.

Aber auch Julianne Hough fuhr mit "Footloose" ein respektables Ergebnis von 15,5 Millionen US-Dollar ein - auch wenn Paramount Pictures sich weitaus mehr erhofft haben d├╝rfte. Kritiker bem├Ąngelten, die Neuverfilmung h├Ątte dem Original au├čer ein paar neuen Gesichtern eigentlich nichts hinzuzuf├╝gen. Paramount hingegen setzt auf die weiblichen "Glee"-Fans und das Konzept scheint aufzugehen, denn 75 Prozent des Publikums war weiblich, so der Branchendienst Box Office Mojo. Und die M├Ąnner? Die haben sich vermutlich "Real Steel"- oder das Remake des John-Carpenter-Schockers "Das Ding aus einer anderen Welt" angeschaut. Das Original startete 1982 mit Kurt Russell als Hommage an den gleichbetitelten F├╝nfziger-Jahre-Klassiker. Das Remake des Remakes startete nun mit kl├Ąglichen 8,7 Millionen Dollar Umsatz auf Rang drei. Das wird Universal Pictures sicherlich entt├Ąuscht haben. Die Story bleibt halt immer gleich: Eine gottverlassene Arktisstation, eine Handvoll Wissenschaftler und ein paar schlaue Kerle...und der Rest ist "Alien" im ewigen Eis.

Bei uns kommt "Footloose" diese Woche in die Kinos.